Die Kreuzlinger Grünliberalen streben den dritten Sitz im Kantonsrat an

Die Bezirkspartei der GLP möchte am 15. März ihre beiden Sitze verteidigen und einen weiteren hinzugewinnen.

Merken
Drucken
Teilen
11 von 15 Kandidierenden der GLP Bezirk Kreuzlingen für die Grossratswahlen: Jannic Weis, Katrin Burkart, Luca Dal Dosso, Nicole Urweider, Marc Alexandre Killoh, Werner Fritschi, Renate Giger, Frauke Dammert, Reto Ammann, Christina Pagnoncini, Miran Kaddur.

11 von 15 Kandidierenden der GLP Bezirk Kreuzlingen für die Grossratswahlen: Jannic Weis, Katrin Burkart, Luca Dal Dosso, Nicole Urweider, Marc Alexandre Killoh, Werner Fritschi, Renate Giger, Frauke Dammert, Reto Ammann, Christina Pagnoncini, Miran Kaddur.

(Bild: pd)

(red) Die Grünliberale Partei Bezirk Kreuzlingen hat ihre Kandidaten für die Grossratswahlen vom 15. März 2020 bestimmt. Auf der Liste 6 der Bezirkspartei befinden sich 15 Persönlichkeiten: Mit dabei sind die beiden wieder antretenden, aktuellen Kantonsräte Reto Ammann (Unternehmer Bildung, Kreuzlingen) und Christina Pagnoncini (Gemeindepräsidentin Kemmental). Aus dem Vorstand der GLP Bezirk Kreuzlingen sind Renate Giger (Unternehmerin, Scherzingen), Miran Kaddur (Sekundarlehrer in Dozwil und Schulpräsident in Güttingen), Nicole Urweider (Marketing-Redakteurin, Scherzingen) und Werner Fritschi (Stv. Geschäftsführer Thurbo AG, Kreuzlingen) auf der Liste vertreten. Weitere Kandidaten sind Sunniva Bitschnau (Nachhaltigkeitsspezialistin, Kreuzlingen), Marion Gessner-Sauter (Arztgehilfin, Balletpädagogin, Ermatingen), Urs Röthlisberger (Tierarzt, Bottighofen), Frauke Dammert (Historikerin, Lehrerin, Kreuzlingen), Luca Dal Dosso (Ökonom, Finanzanalyst, Kreuzlingen), Katrin Burkart (Schulpflegerin, Kauffrau, Kreuzlingen) und Stefan Scheiwiller (Finanzplaner, Ellighausen).

Die Partei möchte auch der Jugend einen Einstieg in die Politik ermöglichen und freut sich über die beiden Kandidaten Jannic Weis (Konstrukteur in Ausbildung, Bottighofen) und Marc Alexandre Killoh (Logistiker in Ausbildung, Kreuzlingen).

Als Mittepartei geht die GLP Bezirk Kreuzlingen für die Grossratswahlen eine Listenverbindung mit der EVP, CVP und FDP ein. Klimaschutz ist zentrales Thema. Der Fokus dabei liegt auf neuen Denkansätzen und wirtschaftlichen Lösungen für einen liberalen und innovativen Thurgau.