Die Kreuzlinger Egelseeschüler wetteiferten beim traditionellen Triathlon

Am Montag fand die 22. Auflage des Schülertriathlons des Oberstufenzentrums Egelsee statt. Bei guten Wetterbedingungen gingen 43 Schülerinnen und Schüler an den Start. Während sich in der Mädchen Konkurrenz die Favoritin durchsetzte, gab es bei den Knaben eine Überraschung.

Drucken
Teilen
Schulpräsidentin Seraina Perini gab den Startschuss zum Triathlon im Schwimmbad Egelsee.

Schulpräsidentin Seraina Perini gab den Startschuss zum Triathlon im Schwimmbad Egelsee.

(Bild: pd/Kirsten Stenzel Maurer)

(red) Bei zu Beginn des Wettkampfes noch etwas kühlen Temperaturen wurde die erste von drei Startgruppen von Schulpräsidentin Seraina Perini um 9 Uhr auf die Strecke geschickt. Zunächst galt es für die Wettkämpfer 300 Meter im Freibad Hörnli zu schwimmen, ehe sie sich auf die Velostrecke nach Münsterlingen und wieder zurück zum Freibad Hörnli begaben. Die abschliessende Laufstrecke führte sie vom Hörnli auf dem Seeuferweg zum Segelhafen Bottighofen und wieder zurück.

Seit einigen Jahren kommt ein Batchsystem zur Zeitmessung des Wettkampfes zum Einsatz. Dieses erleichtert und präzisiert seitdem die Zeiterfassung erheblich. Die Schülerinnen und Schüler tragen hierfür einen Fingerbatch, den sie lediglich am Ende des Wettkampfes in ein kleines Kästchen stecken müssen. Dieses registriert die Wettkampfzeit.

Im Wettkampf der Mädchen führte kein Weg an Johanna Von Mulert vorbei. In einer Zeit von 34 Minuten und 39 Sekunden siegte sie souverän vor Olivia Bigler (37:31). Den dritten Platz sicherte sich Anisa Ibraimi (41:30).

In der Knabenkonkurrenz setzte sich überraschend Ta Visaysouk durch. In einem starken Wettkampf erzielte er eine Zeit von 30 Minuten und 5 Sekunden und blieb damit nur knapp über der 30 Minuten-Marke. Den zweiten Platz in exakt 32 Minuten erlangte Domenic Huber. Amos Soltermann wurde Dritter. Seine Zeit betrug 32 Minuten und 20 Sekunden.

Die gut organisierte Veranstaltung wurde mit der Siegerehrung beschlossen. Hierbei konnten die Schülerinnen und Schüler tolle Sachpreise entgegennehmen.

Die besten fünf Knaben und Mädchen des Schülertriathlons 2020.

Die besten fünf Knaben und Mädchen des Schülertriathlons 2020.

(Bild: pd/Kirsten Stenzel Maurer)
Mehr zum Thema

KREUZLINGEN: Das Wetter ist keine Ausrede

Auch wenn es nass und kalt ist, lässt es sich gut trainieren. Uschi Graner bietet im Seeburgpark ein Outdoor-Fitnessprogramm an. Dazu inspiriert hat sie ein Training auf der Brooklyn Bridge.
Nicole D’orazio