Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Die GLP Kreuzlingen rüstet auf

Die Sektion Kreuzlingen der Grünliberalen Partei hat sich mit einem neuen Vorstand aufgestellt und hofft auf weitere Mitstreiter.
Der neue Vorstand der GLP Sektion Kreuzlingen. (Bild: PD)

Der neue Vorstand der GLP Sektion Kreuzlingen. (Bild: PD)

(red) Nachhaltigkeitsaspekte sind aus aktuellen Diskussionen nicht mehr wegzudenken. Die Sorge um die Ressourcen hat nicht nur in den Medien grossen Aufwind. Alles Themen, die zentral für das grünliberale Gedankengut sind. Ebenso wie der Wille, diese Themen mit wirtschaftlichem Denken zu vereinen. Lösungen sollen dabei innovativ, pragmatisch, unkonventionell – kurz: auch gerne einmal etwas querdenkend – angegangen werden.

Einige solcher Querdenker fanden sich am letzten Dienstag zur GLP-Mitgliederversammlung in Kreuzlingen im Talentcampus ein, wie es in einer Mitteilung heisst. Um ihre Themen aktiver anzugehen und ähnlich denkenden Engagierten eine Plattform zu bieten, hat sich die Bezirkspartei mit einem neuen Vorstand aufgestellt, den die Mitgliederversammlung deutlich wählte.

Bekannte Personen bilden den Vorstand

Neuer Präsident ist der Güttinger Miran Kaddur, Sekundarlehrer in Dozwil und Schulpräsident in Güttingen. Vizepräsidentin ist die Unternehmerin Renate Giger aus Scherzingen. Weiter im Vorstand sind die Redaktorin Nicole Urweider, ebenfalls aus Scherzingen, und der Kreuzlinger Werner Fritschi, Stellvertretender Geschäftsführer der Thurbo AG, der ehemalige Kantonsrat Klemenz Somm, Unternehmer aus Kreuzlingen, und die beiden Kantonsräte Christina Pagnoncini, Gemeindeschreiberin Güttingen aus Alterswilen, und Reto Ammann, Unternehmer aus Kreuzlingen.

Kaddur zeigte sich sichtlich motiviert: «Die erfolgreichen letzten Grossratswahlen, in der die GLP Kreuzlingen einen zweiten Sitz gewinnen konnte, aber auch die aktuelle Offenheit gegenüber grünliberalem Gedankengut, zeigen mir, dass da noch ganz viel gehen kann», sagte er. «Ich freue mich sehr über mein neues Amt als Präsident der Bezirkspartei und hoffe auf viele noch hinzukommende Mitstreiter.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.