Die evangelische Kirchgemeinde Arbon lädt neu am Abend zum Gottesdienst

Die neue Form ist durch das Projekt «Zukunft Kirche» entstanden. Einmal monatlich bittet der Pfarrer am Sonntagabend statt -morgen zum Gottesdienst.

Drucken
Teilen
Ein Gottesdienst in der Evangelischen Kirche.

Ein Gottesdienst in der Evangelischen Kirche.

Max Eichenberger

(red) Die evangelische Kirchgemeinde geht neue Wege, so, wie sie es sich in einem neuen Leitsatz vorgenommen hat. Einmal im Monat verlegt sie den Gottesdienst am Sonntagmorgen auf den Sonntagabend und nennt ihn «Feier-Abend». Die Verantwortlichen ändern aber nicht einfach die Uhrzeit des Anlasses, sondern wollen auch inhaltlich neue Akzente setzen. Die Feier soll durch weniger Worte und mehr Musik in allen Spielformen geprägt sein, schreibt Pfarrer Harald Ratheiser in der neuesten Ausgabe des Kirchenboten.

«Der Feier-Abend soll unser Gemeindeleben ergänzen und bereichern. Feierlich, modern, anders. So stellen wir uns diesen Gottesdienst vor», schreibt Ratheiser. Der Anlass soll den Besuchern Raum bieten, für einen kurzen Moment abzuschalten, zur Ruhe zu kommen, nachzudenken, sich beschenken zu lassen.

Ein Ergebnis aus dem Workshop zur Zukunft

Der «Feier-Abend» ist ein Ergebnis aus dem Workshop «Zukunft Kirche». Wahrscheinlich hätten sie mit diesem Projekt nicht das Ei des Kolumbus gefunden, weil es dieses Ei wohl nicht gebe, schreibt Ratheiser. Aber die Kirchgemeinde habe sich vorgenommen, Neues auszuprobieren. Diesem Vorsatz lasse sie jetzt Taten folgen.

«Lassen Sie sich überraschen.»

Der erste «Feier-Abend» findet am 25. Oktober statt. Im Winter beginnt der spezielle Gottesdienst jeweils um 17 Uhr, in den Sommermonaten um 19 Uhr.

Mehr zum Thema