Die erste Versammlung der frisch vereinigten Kirchgemeinde

Am Dienstagabend hat zum ersten Mal eine Versammlung der
Kirchgemeinde Affeltrangen-Braunau-Märwil stattgefunden.

Christoph Heer
Drucken
Teilen
Die drei Noch-Präsidenten Hans Bodenmann (Braunau), Angelika Schweizer (Märwil) und Rolf Zimmermann (Affeltrangen).

Die drei Noch-Präsidenten Hans Bodenmann (Braunau), Angelika Schweizer (Märwil) und Rolf Zimmermann (Affeltrangen).

(Bild: Christoph Heer)

Mit Zurücklehnen ist nichts, ganz im Gegenteil. «Jetzt beginnt die ganz grosse Arbeit», sagt Rolf Zimmermann, als gewählter Tagespräsident, zu den 67 anwesenden Stimmbürgern am Dienstagabend im Kirchgemeindehaus. Es ist die erste Versammlung als vereinigte Kirchgemeinde Affeltrangen-Braunau-Märwil.

Was dieses Jahr noch nicht vereint wird, sind die drei Vorsteherschaften. Diese wirken in einem Übergangsjahr als Vereinigungskommission. Geplant ist, am 16. September eine neue Kirchenvorsteherschaft zu wählen. Mit Beginn des neuen Kalenderjahres wird diese dann ihr Amt aufnehmen.

Pfarrehepaar wird fest angestellt

Bei den vorgängig abgehaltenen, ausserordentlichen Versammlungen, von Evangelisch Märwil und Affeltrangen, beschlossen beide Souveräne getrennt voneinander, dass das Pfarrehepaar Karen und Michael Hollweg fest angestellt wird. Karen Hollweg mit einem Pensum von 59 Prozent und Michael Hollweg, über seine Pensionierung hinaus, zu 50 Prozent, befristet auf zwei Jahre.

Mehr zum Thema