Die Bischofszeller Baufirma Bruno Jung GmbH sucht einen Käufer

Firmenchef Bruno Jung zieht sich aus gesundheitlichen Gründen zurück. Acht Arbeitnehmern musste gekündigt werden.

Georg Stelzner
Drucken
Teilen
Materiallager und Fahrzeugpark der Firma befinden sich an der Amriswilerstrasse in Sitterdorf.

Materiallager und Fahrzeugpark der Firma befinden sich an der Amriswilerstrasse in Sitterdorf.

Bild: Georg Stelzner

Zum zweiten Mal im noch jungen Jahr steht in Bischofszell ein Unternehmen der Baubranche im Rampenlicht. Wieder ist der Anlass unerfreulich, doch diesmal aus einem ganz anderen Grund.

Wie ein Blitz aus heiterem Himmel

Die Bruno Jung GmbH befindet sich keineswegs in einer existenzbedrohenden finanziellen Schieflage, doch Bruno Jung, der das Geschäft vor 25 Jahren von seinem Onkel Pius übernommen hat, ist völlig unerwartet erkrankt.

So schwer, dass der knapp 60-jährige Unternehmer keinen anderen Ausweg sieht, als die Firma zu verkaufen. Nicht zuletzt auf ärztlichen Rat hin. Von der medizinischen Diagnose Mitte Februar bis zum Verkaufsentschluss vergingen nur gerade zwei Wochen.

Ende Februar erhielten alle acht Arbeitnehmer die Kündigung. Diese waren von der Entwicklung ebenso überrascht worden wie die Familie Jung selbst.

Freunde unter den Mitarbeitern

«Die Betroffenheit ist gross. Einige Leute sind seit Jahrzehnten für den Betrieb tätig», sagt Manuela Jung, die Tochter des Firmenchefs. Bruno Jung fungierte im positiven Sinn als Patron alten Stils.

Manuela Jung, Tochter von Bruno Jung:
«Die Entscheidung ist meinem Vater
nicht leicht gefallen. Die Firma ist
sein Lebenswerk, das er nun
schweren Herzens aufgibt.»

«Bei meinem Vater liefen alle Fäden zusammen. Von den Offerten über die Koordination und Planung der Arbeiten bis hin zur Rechnungsstellung hat er alles selber erledigt. Mit einigen Mitarbeiten verbindet ihn eine langjährige Freundschaft», erzählt Manuela Jung. Daher sei es nicht möglich, ihn adäquat zu ersetzen.

Keine neuen Aufträge mehr

Das Unternehmen hat sich auf Neu- und Umbauten sowie Renovierungen spezialisiert. Bestehende Aufträge werden noch ausgeführt, neue jedoch keine mehr angenommen. Die Firma wird voraussichtlich bis Ende Mai existieren.

Sollte sich kein Interessent für die Firma finden, werden die Maschinen, Geräte und Fahrzeuge verkauft. «Wir würden uns natürlich freuen, wenn jemand bereit wäre, den Betrieb in Bischofszell weiterzuführen», sagt Manuela Jung. Interessenten können sich ab sofort unter der Telefonnummer 078 657 53 49 melden.