Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Die Berufsmesse Thurgau ist ein wichtiger Mosaikstein auf dem Weg zur Berufswahl

An der Berufsmesse Thurgau können Schülerinnen und Schüler vom 19. bis 21. September alles über 180 Berufe erfahren. Doch was sind die Herausforderungen, die sich den Teens im Berufswahlprozess stellen?
Christof Lampart
Regierungsrätin Monika Knill, Lehrer Hanspeter Rutishauser, Sarah Kundert, Shane-Dylan Uhrig und Projektleiter Marc Widler. (Bild: art)

Regierungsrätin Monika Knill, Lehrer Hanspeter Rutishauser, Sarah Kundert, Shane-Dylan Uhrig und Projektleiter Marc Widler. (Bild: art)

«Wir wollen heute für einmal den Scheinwerfer auf unsere Hauptkunden richten, die Schülerinnen und Schülern», erklärte Regierungsrätin Monika Knill am Freitag. Die Medienorientierung zur Thurgauer Berufsmesse fand in der Sekundarschule Altnau statt. Knill betonte, dass eine seriöse Berufswahlvorbereitung – zu Hause im Kreis der Familie und in der Schule – in vielerlei Hinsicht positive Früchte trage. Sie trage auch zur Senkung der Lehrabbruchquote bei.

Der Altnauer Sekundarlehrer Hanspeter Rutishauser ist von der Berufsmesse begeistert. Er sagt:

«Wir gehen immer mit den Achtklässlern nach Weinfelden.»

Weinfelden TG - Schüler informieren sich an der Berufsmesse 2018 über ihre berufliche Zukunft. (Bild: Andrea Stalder)

Weinfelden TG - Schüler informieren sich an der Berufsmesse 2018 über ihre berufliche Zukunft. (Bild: Andrea Stalder)

Die Schülerinnen und Schüler fassen an diesem Tag den Auftrag, genug Informationen zu sammeln, um über einen Beruf einen Vortrag halten zu können. Dann sähen die anderen, was es sonst noch für Berufe gäbe, die sie vielleicht interessieren könnten.

Wichtig sei jedoch, dass man die Jugendlichen bei der Begleitung zur Berufswahl nicht überfordere. Denn wenn man auf die 13- oder 14-Jährigen einen zu grossen Druck ausübe, wenn es darum gehe, eine Schnupperlehre zu organisieren, eine Bewerbung zu schreiben oder sich konkret nach einer Lehrstelle umzuschauen, könne dies in einer Überforderung münden, gab Rutishauser zu bedenken.

Jugendliche spüren den Erwartungsdruck

Dass dieser oft schwierig hinzukriegende Spagat zwischen Fordern und Überfordern die Berufswahl der Jugendlichen tangiert, zeigten auch die Antworten der 13-jährigen Sarah Kundert und des 14-jährigen Shane-Dylan Uhrig. Beide erklärten, dass sie von Seiten der Eltern durchaus einen gewissen Erwartungsdruck hinsichtlich einer aktiven Lehrstellensuche spürten, was manchmal lästig sei. Handkehrum bliebe ihnen ja sowieso nichts anderes übrig, wenn sie eine Lehrstelle ergattern wollten.

Beide haben bereits ein Berufsziel vor Augen. Während Sarah Kundert Pilotin oder Flugverkehrsleiterin vorschwebt, hat Shane-Dylan Uhrig den handfesten Schreinerberuf ins Auge gefasst. Die Berufsmesse wollten beide dazu nutzen, um ihre eigenen Berufswünsche noch einmal auf ihre Realisierbarkeit hin zu überprüfen.

Berufsmesse Thurgau 2017 in Amriswil: Schüler probieren verschiedene Berufe aus. (Bild: Mareycke Frehner)

Berufsmesse Thurgau 2017 in Amriswil: Schüler probieren verschiedene Berufe aus. (Bild: Mareycke Frehner)

Messe zeigt die weiteren Optionen auf

Die Ausstellung wird dieses Jahr teilweise neu konzipiert sein, sagte Marc Widler, Projektleiter der Berufsmesse. So gibt es neben den Probe-Vorstellungsgesprächen, den Fach-Foren sowie Interessen- und Bewerbungschecks neu auch den Bereich «Die weite Welt der Berufsbildung». In diesem erfahren die Schüler, welche Optionen ihnen während oder nach der Lehrzeit in Sachen Berufsbildung offenstehen. Widler sagt:

«Der erstmals ganzheitlich konzipierte Auftritt der sieben Berufsfachschulen bietet einen Überblick, um sich über Bildungssystematik, Berufsmaturität, Weiterbildungsmöglichkeiten, Integrations- und Brückenangebote zu informieren.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.