Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Die Ausbildung von Jungen ist den Weinfelder Gewerblern wichtig

An der Mitgliederversammlung hat der Verein Gewerbe Weinfelden und Umgebung nochmals auf das 125-Jahr-Jubiläum zurückgeschaut.
Werner Lenzin
Fabiola Colombo Imhof, die Präsidentin des Vereins Gewerbe Weinfelden und Umgebung. (Bild: Werner Lenzin)

Fabiola Colombo Imhof, die Präsidentin des Vereins Gewerbe Weinfelden und Umgebung. (Bild: Werner Lenzin)

An seiner Mitgliederversammlung blickte der Verein Gewerbe Weinfelden und Umgebung auf das im letzten Jahr gefeierte 125-Jahr-Jubiläum. Präsidentin Fabiola Colombo Imhof durfte im Trauben-Saal 47 Mitglieder und zahlreiche Gäste, darunter auch Nationalrat Hansjörg Brunner, Präsident des Thurgauer Gewerbeverbandes, begrüssen. Sie blickte zurück auf die zahlreichen Aktivitäten, und bezeichnete die Jubiläumsfeier als Highlight. «Die Wega ist ein wichtiger Bestandteil unserer Jahresplanung und mit dem Job-Stand bieten wir Jugendlichen den ersten Kontakt mit der Berufswelt. Wir arbeiten aber auch im Rahmen des Berufswahlparcours eng mit den Schulen zusammen.» Colombo Imhof bezeichnete die Ausbildung von jungen Berufsleuten als wichtige Aufgabe des Vereins.

Max Vögeli kritisiert den Thurgauer Heimatschutz

Gemäss Gemeindepräsident Max Vögeli ist die Revision der Ortsplanung abgeschlossen, und wird nach der Genehmigung durch den Kanton auf 2019 in Kraft treten. Die Revision der Gemeindeordnung bringt Neues in den Bereichen Organisation, Finanzkompetenzen, eine Kommission zur Einbürgerung und die Einführung des Begriffs Stadt. Deutliche Worte fand Vögeli für den Thurgauer Heimatschutz: «Wenn Sie in Weinfelden etwas abbrechen wollen, dann müssen Sie neuerdings den Thurgauer Heimatschutz fragen. Er wirft uns einen liederlichen Umgang mit unserer historischen Bausubstanz vor. Ich hoffe, dass die Verantwortlichen bald zu einer Kommunikation mit Anstand zurückfinden.»

Einstimmig passierten die von Kassier Christof Kessler vorgelegte Jahresrechnung 2017 und das Budget 2018. Ebenfalls einstimmig bestätigt wurde der Vorstand für eine weitere Amtsdauer. Der Verein zählt aktuell 296 Mitglieder.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.