Die Alleestrasse in Romanshorn erblüht in allen Farben

Rund 300 Pflanzkisten mit Blumen und Gräsern erfreuen seit kurzem die Besucher im Zentrum der Hafenstadt.

Drucken
Teilen
Romanshorn setzt farbige Akzente mit Blumenkistchen auf der Alleestrasse.

Romanshorn setzt farbige Akzente mit Blumenkistchen auf der Alleestrasse.

(Bild: PD)

(red) «Die Blumeninseln erfreuen das Auge und bringen eine fröhlich und farbige Sommerstimmung in die Alleestrasse», sagt Stadtpräsident Roger Martin.

Initiiert und umgesetzt wurde die Aktion von verschiedenen Stellen der Stadtverwaltung zusammen mit dem Landschaftsarchitekten Marcel Metzger. Die Kisten sind in verschiedener Zusammenstellung mit mehrjährigen Stauden, Blumen und Gräsern bepflanzt. Sie blühen bis im Herbst in einem veränderlichen Farbenspiel aus Gelb, Weiss und Rot und erweisen so dem Gemeindewappen die Ehre.

Die Geschäfte übernehmen die Pflege

Mit der Zeit verwachsen sie immer üppiger und bereichern so einen Teil des öffentlichen Raums – eine Augenweide für die Bevölkerung, Touristen und Ladenbesucher. Gepflanzt von der Stadtgärtnerei, werden sie von Mitarbeitenden derjenigen Geschäfte, vor denen sie ihre Standorte haben, betreut, bewässert und gepflegt. «Das ist ein grossartiges Engagement für die Allgemeinheit», lobt Stefan Krummenacher, Marketingverantwortlicher der Stadt.

Freuen sich über die Blumenpracht: Landschaftsarchitekt Marcel Metzger und Stadtpräsident Roger Martin.

Freuen sich über die Blumenpracht: Landschaftsarchitekt Marcel Metzger und Stadtpräsident Roger Martin.

Bild: PD

Das Projekt, von der Raiffeisenbank Neukirch-Romanshorn grosszügig unterstützt, hat allerdings vorerst vorübergehenden Charakter. Je nach Akzeptanz könnte es 2021 fortgesetzt werden. Dafür sind auch die Secondhand-Kunststoffkisten ideal. Die Aktion passt zudem zum bisherigen Engagement der Hafenstadt, die Biodiversität seit vielen Jahren fördert und diese auch in den Legislaturzielen festgeschrieben hat. Marcel Metzger:

«Die luftig-leicht anmutenden Pflanzinseln brechen die versiegelten Flächen auf, wirken sich kühlend auf das Mikroklima aus und bieten mit der Blütenpracht ein reichhaltiges Angebot für Schmetterlinge und Bienen.»
Mehr zum Thema

Romanshorner wollen mehr Einkaufsmöglichkeiten

Die Stadt hat mit einer Umfrage die Zufriedenheit der Bevölkerung mit der Infrastruktur in ihrem Wohnort analysiert. Der grösste Handlungsbedarf besteht im Zentrum und beim Steuerfuss. Gute Noten gibt es fürs Vereinsleben und für die vielen Spielplätze.