Amriswiler Marktplatz als Rennpiste: Wagemutige brausen über die temporäre Pumptrack-Anlage

Mit der Pumptrack-Anlage gibt es im Zentrum der Stadt – wenn auch nur temporär – eine neue Attraktion.

Helio Hickl
Drucken
Teilen
Seit Montagabend brausen vor allem Jugendliche über die blauen Pumptrack-Wellen. (Bild: Helio Hickl)

Seit Montagabend brausen vor allem Jugendliche über die blauen Pumptrack-Wellen. (Bild: Helio Hickl)

Auch mit dem Skateboard kann man die Anlage befahren. (Bild: Helio Hickl)

Auch mit dem Skateboard kann man die Anlage befahren. (Bild: Helio Hickl)

Ob auf Rädern oder Rollen – in den nächsten zwei Wochen dürfen sich nicht nur Kinder und Jugendliche über eine neue Freizeitaktivität freuen. Auch wagemutigen Erwachsenen steht die mobile Pumptrack-Anlage auf dem Marktplatz offen. Das kantonale Sportamt stellt die Attraktion zur Verfügung. Noch bis zum 2. Juli kann man über die blauen Wellen fahren, danach werden die Elemente wieder abgebaut.

Zur Eröffnung am Montagabend fanden sich nur einen Steinwurf vom Stadthaus auch Stadtpräsident Gabriel Macedo und einige seiner Stadtratskollegen ein. Stefan Koster, Sportminister der Stadt, hielt eine kurze Rede, sodass die anwesenden Jugendlichen die Anlage so schnell wie möglich in Beschlag nehmen konnten.

Mit einer kurzen Rede eröffnete Stadtrat Stefan Koster die Pumptrack-Anlage. (Bild: Helio Hickl)

Mit einer kurzen Rede eröffnete Stadtrat Stefan Koster die Pumptrack-Anlage. (Bild: Helio Hickl)

Für das kulinarische Angebot mit Kuchen und Getränken sorgte die Jugendkommission.

Mehrer Vertreter der Stadt waren bei der Eröffnung dabei. (Bild: Helio Hickl)

Mehrer Vertreter der Stadt waren bei der Eröffnung dabei. (Bild: Helio Hickl)