Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Der Kreuzlinger Nationalrat vom «West-Boulevard» beim Quartierverein

Bei der Jahresversammlung des Quartiervereins Bodan berichtet Vorstandsmitglied Christian Lohr über Gemeinsamkeiten zwischen Bundes- und Lokalpolitik.
Judith Schuck
Die Vorstände mit dem jungen Pianisten: Urs Engeli, Oktay Duman, Sandra Petrocelli, Christian Lohr, Bernard Roth, Virginia Demuro und Tamar Bon. (Bild: Judith Schuck)

Die Vorstände mit dem jungen Pianisten: Urs Engeli, Oktay Duman, Sandra Petrocelli, Christian Lohr, Bernard Roth, Virginia Demuro und Tamar Bon. (Bild: Judith Schuck)

Sich selbst bezeichnet Christian Lohr, der für die CVP im Bundeshaus sitzt, als Quotenmann aus dem Westen – Westen bezog er bei der Generalversammlung des Quartiervereins am Dienstagabend nicht auf Bern, sondern auf das Quartier Bodan. «Ausser mir leben alle übrigen Vorstände östlich des Boulevards.» Lohr betonte, wie wichtig Meinungs- und Interessenvielfalt sei, im Kleinen wie Grossen. Ob in der Bundespolitik oder im Quartier: «Wir müssen einander zuhören, in den Dialog gehen und dann entscheiden.» Bei beiden Organisationen gelte es, Verantwortung zu übernehmen.

1.-August-Feier schweisste zusammen

Wie gut die Zusammenarbeit funktioniert, demonstrierte der QVB am 1. August 2018. Mit rund 170 Mitgliedern sowie Anwohnern stemmte man das Fest mitten auf dem Boulevard. «Die Hitze beim Aufbau brachte uns körperlich an Grenzen», erinnert sich Vereinspräsident Bernard Roth. «Aber wir haben uns besser kennen gelernt und neue Talente entdeckt.» Das Fest habe dem Verein einen ordentlichen Zustupf in die Vereinskasse gespült. Erika Gottschalck wurde als langjähriges Vorstandsmitglied verabschiedet. Neu dabei sind Sandra Petrocelli und Tamar Bon. Ansonsten bestätigten die Mitglieder den bisherigen Vorstand einstimmig. Als musikalische Einlage spielte der PMS-Schüler Oktay Duman Chopin und Clementi auf dem Klavier.

Neue Lösungen am Boulevard

Bernard Roth hatte bei Verkehrsstadtrat Ernst Zülle eine Anfrage zum Boulevard gestellt: Die Entscheidung des Departements für Bau und Umwelt über das Rekursverfahren zum Abbruch des Verkehrsversuchs stehe noch aus. Der Stadtrat sei sich aber einig, dass künftig eine neue Lösung her müsse. Beim Abschnitt bis zum Hauptzoll soll der Strassenlauf verschmälert und aufgewertet werden. Für eine Umgestaltung der Löwenstrasse sind für Sommer 2019 Workshops geplant.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.