Der frühere Arboner Stadtpräsident Andreas Balg ist nun selbständig

Der 56-Jährige hat eine eigene Firma.

Eva Wenaweser
Drucken
Teilen
Andreas Balg, ehemaliger Stadtpräsident von Arbon. (Bild: Donato Caspari, 17.04.2018)

Andreas Balg, ehemaliger Stadtpräsident von Arbon. (Bild: Donato Caspari, 17.04.2018)

Alt-Stadtpräsident Andreas Balg startet eine neue Firma. Oder eine alte. Das liest sich so im aktuellen Amtsblatt. Auf Nachfrage sagt Balg, dass er Anfang Monat seine Kommanditgesellschaft gelöscht habe, nachdem er zum Ende der letzten Legislatur nicht mehr kandidiert hat.

«Für die Neuausrichtung meiner beruflichen Zukunft wolle ich mir Zeit nehmen. Nach den Sommerferien habe ich entschieden, wieder selbständig aktiv zu werden.»

Vor 22 Jahren gegründet, sei der Zweck der alten Firma vor allem die Leitung von Informatikprojekten in grossen Industrieunternehmen gewesen. Da er die Leitung der kantonalen Wirtschaftsförderung übernommen hat,

Umfangreiche Dienstleistungen

«Die ‹Balg und Partner GmbH› beschäftigt sich mit der Erbringung diverser Dienstleistungen für privatwirtschaftliche und öffentliche Körperschaften.» Im Allgemeinen seien die Dienstleistungen des zweiten Unternehmens umfangreicher als die des ersten. Die Informationstechnologie spiele heutzutage in allen Geschäftsbereichen eine grosse Rolle. «Somit ist es von Vorteil, dass ich mich damit auskenne», sagt Balg.

Nach seinem Rücktritt als Stadtpräsident habe er einige Ideen gehabt, was er beruflich als nächstes anfangen wolle. Balg sagt:

«Die eigene Firma war aber mein Favorit, daher habe ich dieses Vorhaben umgesetzt»

Sein Ziel sei es, spannende und anspruchsvolle Aufträge zu bekommen und zu bearbeiten. Dies werde am Anfang vor allem mit Partnern geschehen. Je nachdem, wie sich alles entwickle und wie umfangreich die Aufträge seien, werde er vielleicht auch Mitarbeiter einstellen. Allerdings sei noch unklar, wie viele das sein und in welchen Bereichen sie tätig sein würden.