Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Der Elektro-Renault steht am Lengwiler Bahnhof bereit

Die Thurbo AG eröffnet einen zweiten Carsharing-Standort in der Region Kreuzlingen.
Martina Eggenberger Lenz
Gemeinderat Matthias Rutishauser, Rolf Gehrig von «Mobility», Thurbo-Sprecher Werner Fritschi und Gemeindepräsident Ciril Schmidiger posieren mit dem neuen Auto. (Bild: Martina Eggenberger)

Gemeinderat Matthias Rutishauser, Rolf Gehrig von «Mobility», Thurbo-Sprecher Werner Fritschi und Gemeindepräsident Ciril Schmidiger posieren mit dem neuen Auto. (Bild: Martina Eggenberger)

Ein gutes Jahr nach der Einweihung des Mobility-Standorts beim Bahnhof Tägerwilen eröffnet die Thurbo AG zwei Stationen weiter einen zusätzlichen Carsharing-Platz beim Bahnhof Lengwil. Die Region Kreuzlingen sei ÖV-mässig gut erschlossen. In Lengwil gebe es den Halbstundentakt. «Da lohnt es sich, auch die letzte Meile anzuschliessen», begründet Thurbo-Sprecher Werner Fritschi die Investition.

Die Regionalbahn finanziert den Renault Zoe. Das Fahrzeug ist in das System von «Mobility» integriert und kann von dessen Kunden reserviert und genutzt werden. Die Gemeinde hat das Projekt insofern unterstützt, als dass sie es von Beginn an gefördert und die Infrastruktur zur Verfügung gestellt hat.

«Thurbo ist quasi der Götti, die Gemeinde die Gotte dieses Autos»,

betont Rolf Gehrig von «Mobility». Der zuständige Gemeinderat Matthias Rutishauser verweist darauf, dass die öffentliche Hand ihre Vorbildfunktion wahrnehmen und einen Impuls setzen müsse.

Ein Angebot für Reisende und Einheimische

Werner Fritschi erklärt, dass kombinierte Mobilität nicht nur in urbanen Zentren ein Thema sei, sondern auch an Regionalbahnhöfen. Carsharing sei eine Ergänzung und keine Konkurrenz für den ÖV. Ausserdem sei das Angebot auch für Einheimische gedacht, die dank des Angebots vielleicht sogar auf ein Zweitauto verzichten können. Das Elektrofahrzeug ist für Kurzstrecken gedacht und kommt immer wieder zurück an den Ausgangspunkt. Weitere Stationen in Bernrain und Kurzrickenbach sind angedacht.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.