Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Den Golfplatz Lipperswil umgepflügt: Unbekannte sind mit einem Auto über den Rasen gebrettert

«Ich sehe bei dieser Aktion den Spassfaktor nicht», sagt Ian Gibbons, Geschäftsführer der Golf Lipperswil AG. Der Schaden, den die Unbekannten mit dem Auto auf dem Golfplatz angerichtet haben, beträgt rund 8000 Franken. Nun ermittelt die Kantonspolizei Thurgau.
Rahel Haag
Der Golfrasen hat im Bereich der Bahn Nummer sieben stark gelitten. Die Golferin lässt sich davon aber nicht beeindrucken. (Bild: PD)

Der Golfrasen hat im Bereich der Bahn Nummer sieben stark gelitten. Die Golferin lässt sich davon aber nicht beeindrucken. (Bild: PD)

Am Dienstag, morgens um 6.45 Uhr, bot sich der Pflegemannschaft des Golfclubs Lipperswil ein Bild der Zerstörung.

«Man hat es schon von weitem gesehen»

sagt Ian Gibbons, Geschäftsführer der Golf Lipperswil AG. Auf der Bahn Nummer 7 der 18-Lochanlage durchzogen tiefe Furchen den Golfrasen. «Rund ein Drittel der Bahn ist betroffen.» Der Schaden beläuft sich gemäss Gibbons auf rund 8000 Franken.

In der Nacht zuvor sind Unbekannte mutmasslich mit einem Auto über den Golfplatz gebrettert. Einen Vorfall in diesem Ausmass habe es in Lipperswil zuvor noch nie gegeben.

«Was wir schon hatten, sind Spuren von Velos oder Töffli»

sagt Gibbons. Er sehe den «Spassfaktor» bei dieser Aktion nicht. «Zumal das Auto anschliessend schlimm ausgesehen haben muss.»

Reifenspuren fotografiert und ausgemessen

Wer den Schaden verursacht haben könnte, kann Gibbons nicht sagen. Die Suche nach den Verursachern wolle man der Polizei überlassen.

«Nach der Entdeckung des Schadens haben wir sofort die Polizei verständigt und eine Anzeige gegen Unbekannt eingereicht»

sagt Gibbons. Die Polizisten seien anschliessend vorbeigekommen, um Spuren zu sichern. Dies bestätigt auch Daniel Meili, Mediensprecher der Kantonspolizei Thurgau.

Die Reifenspuren auf dem Golfplatz wurden fotografiert und ausgemessen. (Bild: PD)

Die Reifenspuren auf dem Golfplatz wurden fotografiert und ausgemessen. (Bild: PD)

«Die Spuren sind fotografiert und ausgemessen worden»

sagt er. Aktuell würden weitere Abklärungen, beispielsweise bezüglich des Fahrzeugtyps, laufen. «Wir vermuten, dass der Schaden mit einem Personenwagen verursacht worden ist.» Derweil überlegt sich die Golf Lipperswil AG, die Überwachung mittels Kameras auf der Anlage zu intensivieren.

Die Furchen auf der Bahn Nummer 7 sind unterdessen wieder ausgebessert worden.

«Ein Teil der herausgerissenen Rasenstücke konnten wieder eingesetzt werden»

sagt Gibbons. Die verbleibenden Unebenheiten seien mit Sand ausgeglichen worden. Anschliessend hätten sie frischen Rasen angesät. «Jetzt sind wir auf die Natur angewiesen», sagt Gibbons. Sie hofften, dass der Rasen bald nachgewachsen sei. «Wobei klar ist, dass das im Herbst länger dauert als im Frühling.» Aktuell wachse leider nicht mehr viel.

Die Golferinnen und Golfer konnten am Dienstag trotz des Schadens die gesamte Anlage bespielen. «In solchen Fällen kommt jeweils eine Sonderregel für ‹Boden in Ausbesserung› zum Zug.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.