Kleine und grosse Hobbydetektive machen sich auf die Spur der dunklen Geheimnisse Amriswils

Dieses Wochenende ist in Amriswil ein neues Erlebnis- und Familienangebot lanciert worden, das bereits in einigen Schweizer Städten besteht: der Krimispass.

Drucken
Teilen
So sehen die Schilder aus, die gefunden werden müssen.

So sehen die Schilder aus, die gefunden werden müssen.

Bild: PD

(red) Es ist ein interaktiver Erlebniskrimi für Meisterdetektive und solche, die es noch werden wollen. Die Teilnahme ist kostenlos und jederzeit ohne Voranmeldung zugänglich. Alles was für die Spurensuche gebraucht wird, ist ein mobiles Smartphone. Ausserdem empfiehlt es sich, Papier und Schreibzeug dabei zu haben. Der Trail ist insbesondere für Familien geeignet. Jedes Jahr gibt es einen neuen Fall zu lösen.

Der Start befindet sich hinter dem Bahnhof beim Ziegeleiweiher. Dann führt der Trail durch die Stadt mit mehreren vorgegebenen Stopps, wo sich ein Informationsschild mit Internetadresse und QR-Code befindet. Werden alle Schauplätze besucht und die gewonnenen Indizien scharfsinnig kombiniert, können die Meisterdetektive den Fall lösen und ihren Tipp online eingeben. Das Ende befindet sich am Bahnhof.

Weitere Informationen
www.krimispass.ch/amriswil