Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Kommentar

Das Volk will mehr wissen

Die Kreuzlinger Schulbehörden möchten nicht länger mit Schulpräsident René Zweifel zusammen arbeiten. Zu den Gründen wollen sie sich nicht weiter äussern.
Martina Eggenberger Lenz
Martina Eggenberger Lenz (Bild: Reto Martin)

Martina Eggenberger Lenz
(Bild: Reto Martin)

Schulpräsident René Zweifel wird von seinen Behördenkollegen zum Rücktritt aufgefordert. Ein Vertrauensverlust sei der Grund, begründen diese ihren radikalen Schritt. Und: Zweifel erfülle die Anforderungen an das Amt nicht. Für Aussenstehende kommt diese Nachricht überraschend. Der Schulpräsident ist beliebt, gilt als initiativ und hat bisher alle Abstimmungen gewonnen. Dass zwei Kollegien ein Mitglied derart abschiessen, muss gewichtige Ursachen haben. Während der monatelangen Krankheitsabwesenheit von René Zweifel haben sie viel Mehrarbeit geleistet. Dafür verdienen sie Respekt. Doch was genau die Schulbehörden ihrem Präsidenten vorwerfen, sagen sie nicht. Und das ist ein Fehler. Die Bevölkerung hat ein Recht, zu erfahren, warum ihr gewählter Vertreter – ohne Vorankündigung – nicht mehr tragbar sein soll. Nur mit einer absolut offenen Kommunikation können die Gremien die Wogen, die ihre naiverweise als intern deklarierte Mitteilung geworfen hat, wieder glätten. Rein menschlich gesehen hat die Geschichte auf jeden Fall einen bitteren Beigeschmack. René Zweifel hat gerade erst den Krebs besiegt. Nach seiner Rückkehr in den Job ist er psychisch erkrankt. Die Behörden müssen sich die Frage gefallen lassen, weshalb sie gerade jetzt so massiven Druck aufsetzen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.