Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Das Restaurant Weinberg in Ottoberg öffnet mit neuem Look

Während vier Monaten wurde das Restaurant Weinberg umgebaut. Nun wirtet Familie Thory wieder, die Baustelle bleibt jedoch, da zusätzlich Wohnungen in die ehemalige Scheune eingebaut werden.
Mario Testa
Wirtin Monika Thory, Küchenhilfe Nelly und Juniorchef Alexander Thory in der neuen Küche des Restaurants Weinberg. (Bild: Mario Testa)

Wirtin Monika Thory, Küchenhilfe Nelly und Juniorchef Alexander Thory in der neuen Küche des Restaurants Weinberg. (Bild: Mario Testa)

Die neue Küche bietet Alexander Thory und seinem Team doppelt so viel Platz wie bisher. Es muss sich aber erst noch alles einspielen. «Zuvor hatten wir zwei kleinere Küchen, jetzt ist alles an einem Ort. Das bietet grosse Vorteile, aber die Umstellung ist doch gross –aber das wird sich sicher schnell einpendeln», sagt der Koch.

«Die Wege sind nun etwas weiter, aber die Abläufe können wir viel besser gestalten.»

Vier Monate lang war das Restaurant Weinberg in Ottoberg wegen der Umbauarbeiten geschlossen. Seit Anfang September wirtet die Familie Thory wieder in der Wirtschaft, die sie seit fast 30 Jahren pachtet. «Die Ideen für den Umbau kamen von den Besitzern, aber wir konnten uns einbringen», sagt Alexander Thory, der die wirtefreie Zeit mit Reisen und Weiterbildungen verbracht hat.

Rollstuhlgängig dank zweitem Eingang

Nebst der neuen Küche wurde auch die Gästestube etwas angepasst mit neuen Lampen und neuem Boden. Zudem ist das Restaurant nun auch für Personen im Rollstuhl eingerichtet dank neuen Nasszellen und zusätzlichem Eingang ohne Treppe. «In der Trotte wird noch eine Smoker-Lounge eingerichtet, aber dort sind die Arbeiten noch nicht ganz abgeschlossen», sagt Alexander Thory.

Eine Baustelle sind auch noch die oberen Etagen im Haupthaus. Dort entstehen in der ehemaligen Scheune, die als Lager genützt wurde, fünf Wohnungen.

«Derzeit leben wir in Weinfelden und fahren hin- und her. Ich bin froh, wenn wir wieder hier einziehen können»

sagt Monika Thory. Im November, so hofft die Wirtefamilie, werden die Bauarbeiten abgeschlossen sein. Bis dann hofft sie auch, den Personalbestand den neuen Möglichkeiten im Restaurant anpassen und etwas ausbauen zu können.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.