Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Das Ladensterben in Romanshorn schreitet weiter voran: «Wir zögerten die Schliessung heraus»

Die Papeterie Markwalder macht ihre Filiale in der Hafenstadt zu. Die Kurzfristigkeit kommt nicht nur für Kunden, sondern auch für Geschäftsführer Ralph Bleuer unerwartet.
Jana Grütter
Das Papeteriegeschäft schliesst per 2. März seine Tür. (Bild: Reto Martin)

Das Papeteriegeschäft schliesst per 2. März seine Tür. (Bild: Reto Martin)

Die Papeterie Markwalder mit Standort in Romanshorn soll bald geschlossen sein. Seit 27 Jahren wird sie, nachfolgend der Papeterie Schönholzer, geführt. Die Einstellung der Filiale erfolgt sogar für Geschäftsführer Ralph Bleuer früher als geplant. Bleuer sagt:

«Wir machen unser Detailhandelsgeschäft schon per Samstag, 2. März zu.»

Beabsichtigt wäre die Schliessung auf den Frühsommer gewesen. Der Liegenschaftsvertrag laufe erst im Oktober aus.

«Unsere zwei Vollzeitbeschäftigten haben beide eine neue Stelle auf Anfang März gefunden.» Der frühe Zeitpunkt sei überraschend gewesen. «Ich war etwas überrumpelt, doch das Wohlergehen unserer Mitarbeiter war uns wichtiger.» Die beiden Lehrlinge werden ihre Ausbildung im Hauptgeschäft in St.Gallen weiterführen.

«Wir haben für alle eine Lösung gefunden, was uns sehr am Herzen lag.»

Die Filiale in Romanshorn kämpfe schon seit längerer Zeit um ihre Existenz. «Wirtschaftlich gesehen, hätten wir schon vor ein bis zwei Jahren zumachen können». Die Kundenfrequenz und der Umsatz seien über einen grossen Zeitraum nicht beständig genug gewesen. «Wir haben die Schliessung immer etwas hinausgezögert und hofften, dass sich die Lage stabilisiert.» Das sei aber nicht eingetroffen.

Pius Schäfler kaufte kürzlich Markwalder

Rückwirkend per Anfang 2018 kaufte die Pius Schäfler AG, mit Hauptsitz in Gossau, die Markwalder & Co AG. Neben der Filiale in der Hafenstadt verfügt Markwalder über zwei weitere Standorte in St.Gallen und Teufen. «Die Schliessung der Filiale in Romanshorn und die Übernahme stehen aber keinesfalls in einem Zusammenhang.» Laut Bleuer ist die Entscheidung schon vor dem Verkauf von Mitte November 2018 getroffen worden.

«Die Pius Schäfler AG führt eine grosse Filiale in Amriswil. Da lohnt es sich sowieso nicht mehr, einen Laden in Romanshorn zu führen.» Die Standorte der beiden Geschäfte seien zu nahe beieinander. «Der Aufwand, eine neue Filiale zu eröffnen, ist trotzdem zu gross.» So würden die Kunden zukünftig nach Amriswil in die grosse Filiale geschickt werden.

Auf unsere Anfrage äussert sich auch Patrick Amman, Inhaber von Pius Schäfler, zur Schliessung. «In der Filiale Romanshorn hat der Umsatz schon länger nicht mehr gepasst.» Wieso es soweit gekommen ist, kann sich Amman nicht erklären. «Ich habe gar keinen Bezug zu Romanshorn.»

Die Pius Schäfler AG konzentriere sich nicht zu sehr auf die Schliessung des Geschäfts in Romanshorn. Amman sagt:

«Wir richten unser Augenmerk auf das Positive.»

Und weiter: «Uns ist wichtig, Markwalder weiterzuentwickeln. Deshalb stärken wir die beiden anderen Filialen.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.