Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Das erste Heinzentreffen ist Geschichte

250 Heinzen und Sympathisanten trafen sich am vergangenen Freitag bei Weinfelden im Festzelt zum geselligen Austausch. Nach der gelungenen Premiere denken die Veranstalter auch an eine Fortsetzung.
Salome Preiswerk Guhl
Heinz, Heinz, Heinz - so weit das Auge reicht im Festzelt am ersten Heinzentreffens. (Bild: Salome Preiswerk Guhl)

Heinz, Heinz, Heinz - so weit das Auge reicht im Festzelt am ersten Heinzentreffens. (Bild: Salome Preiswerk Guhl)

Eine ursprüngliche Schnapsidee ist umgesetzt worden: Die vier Heinzen (Schadegg, Schläpfer, Nater und Wegmüller) luden am vergangenen Freitagabend zum ersten Heinzentreffen ins Festzelt Groosswise zwischen Weinfelden und Märstetten und erlangten mit ihrer originellen Idee sogar nationale Bekanntheit. Denn auch auf Radio SRF3 wurde im Vorfeld darüber berichtet.

Rund 250 Heinzen mit Partnerinnen und Sympathisanten aus Wirtschaft und Politik feierten den vom Aussterben bedrohten Namen Heinz mit einem Apéro, gemeinsamen Nachtessen sowie Musik von Heinz Wegmüller mit seiner Band ComBox und «de Brüeder vom Heinz».

Kaum noch Kinder names Heinz

«Gemäss Bundesamt für Statistik gab es 2018 immerhin 18'223 Heinzen, weit vor dem Hit-Namen Liam mit 4135 Namensträgern», sagt Heinz Schläpfer mit einem Schmunzeln. Doch die Statistik zeigt auch, dass seit 1999 weniger als zehn Kinder pro Jahr auf die Welt kamen, die noch auf den Namen Heinz getauft wurden, ab 2001 sogar nur noch – wenn überhaupt — ein bis drei.

Geehrt wurden Heinz Burgermeister mit Jahrgang 1983 als jüngster und Heinz Hafen mit Jahrgang 1937 als ältester Teilnehmer am Fest. Mit 1,92 Meter durfte sich Heinz Lemmenmeier als der grösste anwesende Heinz bezeichnen.

Antiquiert aber männlich

Der Ottoberger Tierarzt Heinz Schläpfer gab mit einem Augenzwinkern Einblick ins Onogramm, ein Namenprofil:

«Der Name Heinz ist zwar sehr vertraut, aber antiquiert und nicht wohlklingend, dafür sehr männlich und alt. Die Heinzen sind eher unsportlich, dafür gesellig»

Und so ging auch das erste Heinzentreffen als ein unkomplizierter, gemütlicher Anlass in die Geschichte ein und stand ganz im Zeichen des Werbeslogans von Heinz-Ketchup: Beste Qualität, bester Geschmack. No Heinz – no Friends.

Bedeutung des Namens

Heinz ist die Koseform von Heinrich, ein alter deutscher zweigliedriger Name, der im Mittelalter einer der beliebtesten deutschen Vornamen und zudem Name zahlreicher Herzöge, Könige und Kaiser war. Wahrscheinlich ist Heinrich der Nachfolger des Namens Heimrich. Dieser Name setzt sich aus dem althochdeutschen «heim» (Heim, Haus) beziehungsweise «hagan» (Hof) und «rîhhi» (mächtig, Fürst) zusammen. Damit bedeutet Heinrich so viel wie «Hausherr, der Herr im Haus». Die berühmtesten Heinz-Namensträger waren der Komiker Heinz Erhardt, Schauspieler Heinz Rühmann, Tennisspieler Heinz Günthart, Schriftsteller Heinz G. Konsalik, Heinz Georg Kramm (Heino) und Ketchup-Erfinder Henry John Heinz.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.