Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Comedy und Musik in völliger Dunkelheit: In Arbon können Kulturinteressierte ganz neue Erfahrungen machen

Im September schlägt der Ostschweizer Blindenfürsorgeverein das Dunkelzelt am Adolph-Saurer-Quai auf. Einen Auftritt haben Kabarettist Jan Rutishauser sowie Sandro Schneebeli und Max Pizio.
Mit geschlossenen Augen einen neuen Blickwinkel bekommen. Diese Erfahrung sollen Besucher im Dunkelzelt machen können. (Bild: PD)

Mit geschlossenen Augen einen neuen Blickwinkel bekommen. Diese Erfahrung sollen Besucher im Dunkelzelt machen können. (Bild: PD)

(red) Für Schulklassen werden Sensibilisierungsanlässe im Dunkelzelt durchgeführt. Kulturliebhaber erleben Comedy und Musik in völliger Dunkelheit. Das Dunkelzelt eröffnet neue, unbekannte Erfahrungen, denn der Sehsinn ist ausgeschaltet. Angewiesen auf die verbleibenden Sinne, ertasten die Besucherinnen und Besucher den Weg, hören genau hin oder aktivieren ihr Vorstellungsvermögen, um sich zurechtzufinden.

In der ungewohnten Umgebung des Dunkelzelts ist die Wahrnehmung und Konzentration verstärkt und lässt die Gäste Musik und Worte auf eine völlig neue Art und Weise erleben. Der Auftritt in der Dunkelheit ist auch eine Herausforderung für die Kulturschaffenden. Für blinde und sehbehinderte Menschen ist dies Alltag und Routine. Darum sind sie es, die im Dunkelzelt ihre Kompetenzen einsetzen und die kurzfristig Nicht-Sehenden führen – ein Rollentausch findet statt.

Das gegenseitige Verständnis fördern

Diese unterhaltsamen und gleichzeitig lehrreichen Begegnungen sensibilisieren das Bewusstsein für Menschen mit anderen Fertigkeiten und Begabungen – aber auch speziellen Bedürfnissen. Sie fördern das gegenseitige Verständnis und Miteinander.

Jan Rutishauser. (Bild: PD)

Jan Rutishauser. (Bild: PD)

Am Adolph-Saurer-Quai in Arbon stehen am 12. und 13. September zwei besondere Kulturanlässe auf dem Programm. Am 12. September lässt der Kabarettist Jan Rutishauser seiner Sprachgewandtheit freien Lauf. Und das im Dunkeln. «Gepflegte Langeweile» ist sein zweites abendfüllendes Programm und handelt von Neubeginn und den damit verbundenen Herausforderungen. Es ist ein wilder Ritt durch den Kopf eines Kabarettisten in Form von Geschichten, Gedichten und Liedern.

Musikalische Weltreise

Sandro Schneebeli und Max Pizio. (Bild: PD)

Sandro Schneebeli und Max Pizio. (Bild: PD)

Sandro Schneebeli und Max Pizio nehmen die Gäste am 13.  September mit auf ihre «musikalische Weltreise» in tiefster Finsternis. Ein sinnlicher Genuss ganz ohne visuelle Reize. Schneebeli und Pizio erschaffen mit ihren «Klängen im Dunkeln» eine einzigartige Atmosphäre.

Hinweis Beginn der Vorstellungen ist jeweils um 19.30 Uhr, Tickets/Reservationen: www.dunkelzelt.ch, die Abendkasse ist ab 19 Uhr geöffnet.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.