Charles Lewinsky erheitert das Bischofszeller Publikum 

Der Erfolgsautor aus Zürich las im Bistro zu Tisch aus seinem Roman «Der Stotterer».

Yvonne Aldrovandi-Schläpfer
Drucken
Teilen
Begehrtes Autogramm: Charles Lewinsky signiert nach der Lesung sein Buch. (Bild: Yvonne Aldrovandi-Schläpfer)

Begehrtes Autogramm: Charles Lewinsky signiert nach der Lesung sein Buch. (Bild: Yvonne Aldrovandi-Schläpfer)

Er hat kein einfaches Leben: Johannes Hosea Stärckle sitzt im Knast, wo er wegen Betrugs eine Gefängnisstrafe verbüsst. Und weil ihm als Stotterer das Schreiben leichter fällt als das Sprechen, beginnt er, sein Leben niederzuschreiben.

Rund 60 Besucher waren am Freitagabend zur Lesung gekommen. Dazu eingeladen hatten der Kulturverein Literaria, die Bibliothek Bischofszell und das Geschäft Bücher zum Turm.

Sprachwitz kommt an

Mit Briefen, Bekenntnissen und erfundenen Geschichten versucht der Stotterer, jene Leute für sich zu gewinnen, die über sein Los bestimmen, wie etwa den Gefängnispfarrer oder den Drogenboss. Charles Lewinskys Sprachwitz und die zynischen Umschreibungen sorgten wiederholt für Lacher.

Nach der Lesung verriet der Erfolgsautor, dass er beim Schreiben schon drei bis vier Stunden nach dem richtigen Wort gesucht habe. Doch dies habe einen positiven Nebeneffekt.

«Wenn ich auf der Suche nach einer Formulierung bin, gehe ich im Garten Unkraut jäten», sagte er. Meistens wisse er auch nicht, wie eine Geschichte ausgeht. «Das wäre ja todlangweilig, wenn man dies schon von Anfang an wüsste.»

Ein vielseitiger Autor

Manuela Eberle aus Bischofszell kaufte vier Lewinsky–Bücher. Zwei davon wird sie verschenken. Die Lesung sei amüsant und spannend gewesen. «Ich habe es genossen, dem Autor zuzuhören. Während der Lesung konnte ich ganz in die Welt eintauchen, die der Autor beschreibt», sagte Gabriella Manfredotti aus Arbon.

Viele Leute nutzten dann auch die Gelegenheit, die gekauften Bücher signieren zu lassen. Lewinsky lebt in Zürich. Er arbeitete als Dramaturg, Regisseur und Redaktor, seit 1980 ist er freier Autor. Er schreibt Hörspiele, Romane und Theaterstücke, verfasste über 1000 TV-Shows und Drehbücher sowie über 500 Liedtexte.

Breite Bekanntheit erlangte Charles Lewinsky als Autor der TV-Sitcom «Fascht e Familie», die in Sitterdorf gedreht und von 1994 und 1999 ausgestrahlt wurde.