Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Campingplatz Arbon startet mit Rekord in die Saison

Bis Ende Juni zählte die Stadt fast 8000 Übernachtungen. Auch im Strandbad beziehungsweise Schwimmbad stimmen die Zahlen dank des anhaltend schönen Wetters.
Markus Schoch
Der Campingplatz liegt direkt am Wasser neben dem Strandbad. (Bild: Max Eichenberger)

Der Campingplatz liegt direkt am Wasser neben dem Strandbad. (Bild: Max Eichenberger)

Der Campingplatz Buchhorn erfreut sich grosser Beliebtheit. Bis Ende Juni wurden beinahe 8000 Übernachtungen gezählt, schreibt die Stadt in einer Mitteilung. "Seit zehn Wochen ist der Platz voll", sagt Markus Möckli, der die Anlage zusammen mit Cornelia Principe leitet. "Dies ist der beste Start in den letzten sieben Jahren beziehungsweise seit die Gästeübernachtungen in dieser Art erhoben werden", heisst es dazu in der Mitteilung der Stadt. Entsprechend liege der Umsatz in diesem Zeitraum im Vergleich zum Vorjahr beinahe 30000 Franken höher. Auf dem Campingplatz gibt es 47 parzellierte und nummerierte Stellplätze für Wohnwagen beziehungsweise -mobile und Busse sowie 100 unparzellierte Stellplätze für Zelte.

Holz-Iglus gut ausgelastet

Blick in ein PODhouse. (Bild: Max Eichenberger)

Blick in ein PODhouse. (Bild: Max Eichenberger)

Sehr gut kommen auch die so genannten PODhouses an - eine Art Iglus aus Holz. Seit Mitte Juni 2017 stehen vier Stück Reisenden zur Verfügung. Im letzten Jahr waren die Hütten zu 55 Prozent ausgelastet. Und in diesem Jahr sehe es noch viel besser aus, sagt Möckli. "Sie sind ständig belegt." Es ist darum angedacht, im nächsten Jahr nochmals vier dieser PODhouses aufzustellen, sagt Stadtrat Peter Gubser.

Strandbad auf Vorjahreskurs.

Im Strandbad bewegen sich die Besucherzahlen etwa auf demselben Niveau wie im Vorjahr. Die Werte im Schwimmbad liegen leicht tiefer als 2017, doch im Vergleich zu den letzten fünf Jahren sind die Zahlen auch hier überdurchschnittlich. Die Umsätze konnten im Vergleich zum Vorjahr konstant gehalten werden. "Dies ist auf einen gesteigerten Absatz der Saisonabonnemente zurückzuführen", schreibt die Stadt. Spitzentag der laufenden Saison war der 10. Juni. An diesem Sonntag verzeichnete das Schwimmbad knapp 3000 Gäste, das Strandbad rund 1000 Besucher.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.