Bundesfeier
Laute Musik und leise Enttäuschung: Amriswil hätte gerne mehr Familien mit Kindern begrüsst

Die Amriswiler Bundesfeier fand am Sonntag im und ums Schloss Hagenwil statt. Rund 250 Personen feierten trotz Regens den 1.August.

Manuel Nagel
Drucken
Teilen
Märchenerzählerin Manuela Baumann und die Stadtharmonie führen auf der Bühne der Schlossfestspiele für die Kinder und deren Eltern die Geschichte von Pinocchio auf. Mit einem Programm speziell für Kinder wollte das OK vorwiegend Familien ansprechen.

Märchenerzählerin Manuela Baumann und die Stadtharmonie führen auf der Bühne der Schlossfestspiele für die Kinder und deren Eltern die Geschichte von Pinocchio auf. Mit einem Programm speziell für Kinder wollte das OK vorwiegend Familien ansprechen.

Bild: Manuel Nagel (Hagenwil, 1. August 2021)

«Wenn das Wetter hält, rechnen wir schon mit 500 Besuchern und Besucherinnen», sagte OK-Präsident Heinrich Roth im Vorfeld der Bundesfeier – doch Petrus schien kein Eidgenosse zu sein an diesem 1.August 2021. So waren es im Laufe des Tages wohl rund 250 Personen, die den Weg zum Schloss Hagenwil genommen haben und der Einladung der Stadt Amriswil und des organisierenden Verkehrsvereins gefolgt sind.

Familien mit Kindern waren zwar auch da, doch die Organisatoren der Bundesfeier hätten sich mehr von dieser Klientel gewünscht.

Familien mit Kindern waren zwar auch da, doch die Organisatoren der Bundesfeier hätten sich mehr von dieser Klientel gewünscht.

Bild: Manuel Nagel (Hagenwil, 1. August 2021)

Dies entspreche ungefähr dem, was man bei Schlechtwetter erwartet habe, sagt Roth am Abend. Man sei «soweit zufrieden». Und trotzdem ist eine leise Enttäuschung herauszuhören, dass nicht mehr Familien mit Kindern gekommen sind. «Da fragt man sich schon, was man noch alles bieten muss, damit mehr Eltern mit ihren Kindern zur 1.-August-Feier kommen», konstatiert Roth. Amriswil feierte diesmal nicht wie sonst üblich am Abend und hatte ein Programm speziell für Kinder zusammengestellt.

Wer von den Kindern sich traute, für die oder den ging’s an der Schlossmauer hoch hinaus – gut gesichert von der Klettergruppe Hagenwil.

Wer von den Kindern sich traute, für die oder den ging’s an der Schlossmauer hoch hinaus – gut gesichert von der Klettergruppe Hagenwil.

Bild: Manuel Nagel (Hagenwil, 1. August 2021)

Dennoch könne er sich vorstellen, dass man auch künftig am Tag feiere, sagt Roth. Der Festplatz präsentiere sich sauber und man müsse nicht noch am nächsten Tag lange aufräumen.

Dass es beim Auftritt der St. Galler Band Red Cube etwas lauter war als geplant, störte diese jungen Tänzerinnen nicht im Geringsten.

Dass es beim Auftritt der St. Galler Band Red Cube etwas lauter war als geplant, störte diese jungen Tänzerinnen nicht im Geringsten.

Bild: Manuel Nagel (Hagenwil, 1. August 2021)

Etwas sei jedoch nicht optimal gewesen, so Roth. Weil man die Wände des Festzelts nicht ganz öffnen konnte, sei die Musik sehr laut gewesen. «Beim nächsten Mal würden wir eine Kafistube einrichten, wo man sich auch unterhalten kann.»

Am 1. August darf selbstverständlich die obligate Wurst vom Grill nicht fehlen.

Am 1. August darf selbstverständlich die obligate Wurst vom Grill nicht fehlen.

Bild: Manuel Nagel (Hagenwil, 1. August 2021)

Aktuelle Nachrichten