Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Bürglen plant weitere vier Unterflurcontainer

Bis 2021 will die Gemeinde vier weiter Unterflurcontainer erstellen. Die Kosten belaufen sich auf rund 10000 Franken.
Hannelore Bruderer
Ein Unterflurcontainer in Bürglen. Vier weitere soll es auf dem Gemeindegebiet bis 2021 noch geben. (Bild: Hannelore Bruderer)

Ein Unterflurcontainer in Bürglen. Vier weitere soll es auf dem Gemeindegebiet bis 2021 noch geben. (Bild: Hannelore Bruderer)

Nach Moos hat in diesem Jahr auch Istighofen einen Unterflurcontainer (UFC) erhalten, in dem Abfallsäcke zeitunabhängig entsorgt werden können. «Im südlichen Teil des Gemeindegebietes ist die Umstellung auf das neue System nun abgeschlossen. Als Nächstes werden neue UFC in Bürglen erstellt», sagt Erich Baumann, Gemeindepräsident von Bürglen.

Auch wenn die Unterflur-Sammelstellen gerne genutzt werden, einen Platz zu finden, um neue zu bauen, gestaltet sich oft schwierig. Besonders dann, wenn es sich beim Standort nicht um öffentlichen Grund, sondern um ein privates Grundstück handelt. Der Gemeindepräsident sagt:

«Die meisten Unterfluranlagen in unserer Gemeinde stehen bei neuen Siedlungen.»

In bestehenden Quartieren wird es schwieriger.

Einsprachen verhinderten den Bau eines Containers

So konnte der für dieses Jahr geplante UFC an der Zeltlistrasse wegen Einsprachen noch nicht realisiert werden – eine neue Lösung musste gefunden werden. Vier weitere Unterflurcontainer sind geplant. Einer kommt im unteren Teil der Wydenstrasse zu stehen, eine Doppelanlage ist für das Türliackerquartier vorgesehen.

Der Standort der vierten Anlage ist noch nicht fixiert. «Unser Ziel, alle Anlagen auf dem Gemeindegebiet bis ins Jahr 2021 zu realisieren, sollten wir erreichen», sagt Erich Baumann.

Bis zu diesem Zeitpunkt unterstützt der Verband KVA Thurgau die Gemeinden beim Erstellen einer neuen UFC-Anlage mit 6000 Franken. Die Gemeindebehörde beziffert die durchschnittlichen Kosten mit rund 10000 Franken.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.