Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Bücher weichen den Puppen

Heidi Walraf hat die Türen ihres Spielwarengeschäfts Spiwal endgültig geschlossen. Katharina Alder will mit ihrer Buchhandlung Klappentext die entstandene Lücke schliessen.
Janine Bollhalder
Désirée Stucki räumt Bücher aus dem Regal, Katharina Alder steht bereits mit den ersten Spielwaren bereit. (Bild: Mario Testa)

Désirée Stucki räumt Bücher aus dem Regal, Katharina Alder steht bereits mit den ersten Spielwaren bereit. (Bild: Mario Testa)

Das einzige Spielwarengeschäft in Weinfelden hat seine Türen endgültig geschlossen: Am vergangenen Wyfelder Fritig hat Heidi Walraf die letzten Artikel aus dem «Spiwal» verschenkt. «Von vier bis acht Uhr war der Laden voll, jetzt ist alles weg», sagt sie.

Kein Spielladen mehr in Weinfelden: Das geht doch nicht!, sagt sich Katharina Alder. «Einfach schnell in ein Geschäft gehen und ein spezielles Geschenk oder Spielzeug kaufen können – das soll weiterhin möglich sein in Weinfelden. Auch nach der Schliessung des Spiwal.»

Kurzerhand schafft sie nun in ihrem Buchladen Klappentext Platz für Spielwaren. Für Alder ist dieser Schritt naheliegend: «Viele der Verlage, von welchen wir Bücher anbieten, bieten auch Spielwaren an», erklärt sie.

«Spezielle Holzspielwaren werden unser Sortiment beleben. Und wir werden für schnelle Bestellwege sorgen», sagt Alder. Das kleine Angebot wird Spezielles umfassen: «Wir werden die Perlen heraussuchen», sagt sie.

Testphase bis Weihnachten bringt Erkenntnisse

Nächste Woche sind die meisten Spielwaren eingetroffen und erhältlich. Bis Weihnachten wird eine Testphase anlaufen. «Wenn jemand sich aber dazu erklärt, ein Spielwarengeschäft zu eröffnen, will ich dem nicht im Weg stehen», fügt Alder an. In diesem Fall würde sie ihr Angebot an Spielwaren wieder zurückfahren.

Katharina Alder erweitert ihr Sortiment im Bücherladen «Klappentext». (Bild: Janine Bollhalder)

Katharina Alder erweitert ihr Sortiment im Bücherladen «Klappentext».
(Bild: Janine Bollhalder)

Sie beobachtet auch das Angebot anderer Lokalitäten, um nicht mit diesen zu konkurrieren. «Wir brauchen nicht fünfmal das gleiche Lego-Sortiment in Weinfelden», sagt sie lachend.

Bereits im Spiwal wurde sorgfältig auf die Produktepalette geachtet: «Es gab Spezialitäten, die man nicht einfach im Regal eines beliebigen Detaillisten findet», sagt Heidi Walraf.

«Es ist viel Arbeit, herauszufinden, was die Leute sich wünschen.»

Als Beispiel dafür nennt sie die häufigen Besuche von Messen.

Katharina Alder nimmt die Inspiration für das Angebot aus den eigenen vier Wänden. «Ich habe selbst zwei Kinder, die spielen. Und dank dem existierenden Angebot für Kinder im ‹Klappentext› weiss ich, was diese sich wünschen», sagt sie.

Mit dem Buchladen als sicheres Standbein wagt Alder mit ihrem Team nun den riskanten Schritt, auch Spielwaren ins Sortiment aufzunehmen. «Bis Weihnachten werden wir dann sehen, ob das Angebot Anklang findet.»

In der Küche statt auf der anderen Strassenseite

Vor drei Jahren habe sie gegenüber Heidi Walraf bereits den Wunsch geäussert, das Spielwarengeschäft zu übernehmen. Da dieses Vorhaben ernst war für sie, liebäugelte sie schon mit einem leer stehenden Ladenlokal auf der gegenüberliegenden Strassenseite des «Klappentext».

«Das wäre perfekt gewesen: hier Bücher, dort Spielwaren», sagt sie nachdenklich. Doch es habe nicht geklappt. Nun wird die Küchenecke geräumt, um Platz für die Spielwaren zu schaffen.

Heidi Walraf hat ihr Geschäft "Spiwal" geschlossen. (Bild: Reto Martin)

Heidi Walraf hat ihr Geschäft "Spiwal" geschlossen.
(Bild: Reto Martin)

Heidi Walraf weiss, dass Katharina Alder nicht die Einzige mit dem Wunsch ist, ein Spielwarengeschäft zu eröffnen: «Ich kenne sicher drei Personen aus Weinfelden mit ähnlichen Plänen.» Sie stehe in Kontakt mit der Papeterie Pius Schäfler, welche ein geeigneter Nachfolger sein könnte.

Nägel mit Köpfen – oder Eile statt Weile – macht nun aber zuerst einmal Katharina Alder.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.