BISCHOFSZELL
Schön und zeitgemäss wie ein Neubau

Die Sanierung der Sporthalle Bruggwiesen konnte nach vierjährigen, umfassenden Bauarbeiten abgeschlossen werden. Das Gebäude wird am 25. September der Bevölkerung übergeben.

Drucken
Teilen
Die sanierte Sporthalle Bruggwiesen an der Amriswilerstrasse.

Die sanierte Sporthalle Bruggwiesen an der Amriswilerstrasse.

Bild: PD (Bischofszell, September 2021)

Die Sporthalle an der Sitter wurde im Jahr 1976 erstellt und im Folgejahr dem Betrieb übergeben. Nach jahrzehntelanger Nutzung waren verschiedene Baukomponenten erneuerungsbedürftig, weshalb die Halle eine Sanierung benötigte, welche diesen Sommer abgeschlossen werden konnte. Somit endet die vierjährige Bauphase, die jedoch aufgrund der Pandemie unterbrochen war.

Im Jahr 2017 fand die statische Sanierung statt, welche die Stabilität des Daches verbessert hat. Da Bischofszell im Besitz des Labels «Energiestadt» ist, sah sich die Stadt verpflichtet, die Isolation möglichst effizient und umweltfreundlich zu gestalten. Die energetische Sanierung der Gebäudehülle erfolgte in den Jahren 2018 und 2019.

Da sich auch unter anderem die sanitären Anlagen und der Korridor als sanierungsbedürftig erwiesen, wurde in den Jahren 2020 und 2021 die Innensanierung vollzogen.

Schutzkonzept für Besichtigung

Anlässlich eines 3.-Liga-Meisterschaftsspiels des BSV Bischofszell wird der Stadtrat am Samstag, 25. September, die sanierte Halle symbolisch der Bevölkerung zurückgeben. Die Einwohner könne die Dreifachhalle bei dieser Gelegenheit besichtigen. Dabei ist das vorgeschriebene Corona-Schutzkonzept zu beachten.

Der Stadtrat dankt Architekt Heinz Bochsler und den Handwerkern aus der Region für ihre Arbeit. Ein grosses Dankeschön geht an den Betriebsleiter der Bruggwiesenhalle, Hans Geisser, der darum besorgt war, den Betrieb möglichst ohne Einschränkungen aufrechtzuerhalten. (red)

Aktuelle Nachrichten