Champions League Qualifikation: Volley Amriswil gegen Dinamo Moskau

Die Oberthurgauer Volleyballer unterliegen dem aktuell drittbesten Team in Europa klar mit 0:3-Sätzen. Für die 580 Fans war es dennoch ein tolles Erlebnis, solche Weltklassespieler in der Tellenfeldhalle zu sehen.

Manuel Nagel
Drucken
Trotz Gesichtsmaske feuern die 580 Fans ihr Team lautstark an.
Wadim Lichoscherstow (Nummer 24) überragt mit seinen 2,15 Metern alle anderen Spieler auf dem Volleyballfeld.
Wenn schon einmal eine Anhäufung solcher Weltklassespieler im Tellenfeld zu sehen ist, muss das auf dem Smartphone festgehalten werden.
Moskau auf der Anzeigetafel in der Tellenfeldhalle: Obwohl der Rückstand gross und die Hoffnung klein ist, René Honauer schlägt die Pauke bis zum Schluss.
«Da ist Papa!»: Finn erblickt Vater Björn Höhne auf dem Spielfeld.
Die TV-Kommentatoren haben beste Sicht auf das Spielfeld.
Urs Schär und Martina Perler bedienen die Fans an der Bar auf der Ostseite der Tellenfeldhalle.
Das Spiel wird in zahlreiche Länder live übertragen.
Einige der vielen freiwilligen Helfer montieren unmittelbar nach dem Spiel Amriswil gegen Dynamo russische Werbeblachen für das Spitzenspiel Moskau gegen Trentino.