Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Amriswilerin konzipiert Laden für gesunde Ernährung

Regionale Produkte und Bio-Standard statt Discounter: Wo heute im Amriville noch Denner ist, eröffnet Rosmarie Studer auf den November hin einen neuen Laden.
Rita Kohn
Rosmarie Studer gibt ihre Apotheke im Amriswiler Einkaufszentrum Amriville ab und eröffnet neu ein Reformhaus mit regionalen sowie Bio-Produkten. (Bild: Reto Martin)

Rosmarie Studer gibt ihre Apotheke im Amriswiler Einkaufszentrum Amriville ab und eröffnet neu ein Reformhaus mit regionalen sowie Bio-Produkten. (Bild: Reto Martin)

Sie erfüllt sich einen Herzenswunsch. Rosmarie Studer setzt ab November ganz auf den Bereich gesunde Ernährung und nachhaltige Produkte. Die Amriswiler Apothekerin wagt einen neuen Schritt und überführt das bestehende, bis anhin in die Apotheke integrierte Reformhaus in ein neues Ladenkonzept, das im Zentrum des Einkaufscenters Amriville umgesetzt wird.

Der Schritt wollte gut überlegt sein. Während die Apotheke und Drogerie vom Amriville in den neuen Migros-Komplex übersiedeln, bleibt der Reformbereich im Amriville, zieht jedoch eine Etage höher. Dort wird durch den Auszug von Denner eine Ladenfläche von 400 Quadratmetern frei. «Mir schien das anfänglich viel zu gross», gesteht Rosmarie Studer. Doch dann hat das Konzept für den neuen Laden Gestalt angenommen. «Jetzt bin ich sicher, dass diese Fläche wunderbar ist», gesteht Rosmarie Studer ein.

Chance für ein völlig neues Konzept

Zwar wird Rosmarie Studer die Erfahrungen mit dem Reformhaus, die sie und ihr Team in den letzten Jahren sammeln konnten, in das Ladenkonzept einfliessen lassen. Aber entstehen wird etwas ganz anderes. «Wir werden eine Anlaufstelle für Menschen sein, die sich gesund ernähren möchten», sagt die innovative Unternehmerin. Dabei hat sie die ganze Bandbreite von Bedürfnissen im Auge. «Wir werden auch eine grosse Ecke für Vegane Produkte haben, aber auch Produkte für Menschen mit Unverträglichkeiten gegen gewisse Stoffe.»

Es gebe immer mehr Menschen, die sich sehr bewusst und gesund ernähren möchten, ist Rosmarie Studer überzeugt. Vor allem in den Städten sind deshalb in jüngerer Zeit Läden entstanden, die diesem Zeitgeist entsprächen. Obwohl sie ihren eigenen Weg gehen wird, hat die Amriswilerin das Konzept der Läden studiert.

In eigenes Behältnis abfüllen

Überzeugen konnte dabei vor allem auch die Möglichkeit, etliche Produkte im Offenverkauf anzubieten und damit Abfall zu vermeiden. «Die Leute werden mit ihren eigenen Behältnissen zu uns kommen und die Menge des Produktes, das sie haben möchte, selber bestimmen», erklärt Rosmarie Studer. Für welche Produkte das gelte, könne sie noch nicht genau sagen. Aber es dürfte sich unter anderem um Nüsse, Getreide und ähnliches handeln.

Ein wichtiger Aspekt ist die Regionalität, die sich gerade bei den Frischprodukten bemerkbar macht. «Ich konnte einen Bio-Bauern aus der Region dafür gewinnen, uns mit der ganzen Gemüsepalette zu versorgen», sagt Rosmarie Studer. Das bedeute aber auch, dass im neuen Laden ausschliesslich saisongerechte Frischprodukte zu finden sein werden.

Moderate Preise und ein Bistro

Der Raum lässt es zu, dass neben einer Käsetheke (mit über 80 regionalen Offenkäse-Sorten) auch ein Bistro Platz findet. Dort würden spezielle Speisen angeboten, die zum Ladenkonzept passen würden... «beispielsweise ein Linsensalat.» Dem Rössli-Beck wolle sie damit keine Konkurrenz machen, es sei eher eine Ergänzung.

So sieht es auch Center-Manager Urs Schach. «Es ist eine Bereicherung für das Center, dass hier wieder ein Food-Geschäft entsteht», sagt er. Er ist überzeugt, dass das neue Angebot gut in die vorhandene Palette passt und von den Center-Besuchern auch angenommen wird.

Immerhin ist der Laden nicht nur zentral, er besticht auch durch eine offene Front und eine hochwertige Einrichtung aus Holz. Dennoch sollen die Produkte für jedermann erschwinglich sein, wie Rosmarie Studer versichert. Man liege bei den Preisen für Bio-Produkte gar teilweise unter denjenigen der Grossverteiler.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.