ARBON
Aus für das Altstadttaxi: Dafür verkehrt das Rufsammeltaxi jetzt definitiv zwischen Arbon und Romanshorn

Die Stadt testete den Nachttaxi-Service vorerst als Pilotbetrieb während der Randzeiten der SBB. Nun bietet das Arboner Rufsammeltaxi die Dienstleistung durchgehend an.

Saskia Ellinger
Merken
Drucken
Teilen
Ein Taxi in Arbon.

Ein Taxi in Arbon.

Bild: PD

Ab Juni betreibt eine neue Partnerfirma das Arboner Rufsammeltaxi. Ausserdem wird das Angebot angepasst: Der Nachttaxi-Service zwischen Arbon und Romanshorn wird am Wochenende in das reguläre Angebot aufgenommen. Aus dem Angebot gestrichen wird hingegen das Altstadttaxi, da die Altstadt wieder an den öffentlichen Verkehr angeschlossen ist, heisst es in der Mitteilung der Stadt.

Bisher hat die Arboner Taxi GmbH das Rufsammeltaxi der Stadt betrieben. Nun beabsichtigt die Firma, den Geschäftsbetrieb einzustellen. Sie hat deshalb den Vertrag mit der Stadt Arbon per 31. Mai gekündigt. Ab dem 1. Juni führt die Taxi eve GmbH das Angebot weiter. Die Firma ist gemäss Mitteilung seit acht Jahren auf dem Arboner Stadtgebiet unterwegs. Sie beschäftige vier festangestellte Mitarbeitende und habe aktuell drei Fahrzeuge.

Nachttaxi trotz geringer Nachfrage angeboten

Da die letzten Züge von Romanshorn kommend nur bis kurz nach Mitternacht verkehren, gelangt man mit den öffentlichen Verkehrsmitteln später nicht mehr nach Arbon. Um diese Lücke zu schliessen, transportiert das Nachttaxi Fahrgäste an Wochenenden für 20 Franken vom Romanshorner Bahnhof zu ihrem Wohnort in Arbon und umgekehrt.

Dieses Angebot testete die Stadt im Rahmen eines Pilotbetriebs durch das Rufsammeltaxi. Obwohl die Dienstleistung während der Testphase kaum genutzt wurde, hält die Stadt diesen Service weiter aufrecht und nimmt ihn nun in das reguläre Angebot auf, sagt Samuel Struhs, Projektleiter der Stadt Arbon. Der Grund: Der Pilotbetrieb sei mitten in die von Pandemie und Lockdowns geprägte Zeit gefallen. Aus dieser Datenlage lassen sich gemäss Struhs keine Rückschlüsse auf die Nachfrage während einer Zeit ohne das Coronavirus ziehen. Die Stadt wolle nun die weitere Entwicklung beobachten.

Fahrten sind seit 2018 rückläufig

Nicht weitergeführt wird laut der Stadt Arbon das Angebot des Altstadttaxis. Dieses war geschaffen worden, nachdem die Altstadt 2016 mit der Auflösung der Bushaltestelle «Schloss» die Anbindung an den öffentlichen Verkehr verlor. Heute verkehren wieder Busse durch die Altstadt und stellen so ihre Erreichbarkeit sicher. Daher wird die Altstadt ab dem 1. Juni nur noch im Rahmen des Rufsammeltaxis bedient.

Übersicht der Fahrten des Arboner Rufsammeltaxis

Fahrten 2018 Fahrten 2019 Fahrten 2020
Fahrten in den Randzeiten (morgens und abends) 1237 157 63
Altstadt-Taxi 218 218 60
Total 1455 375 123

Neben der Abschaffung des Altstadt-Taxis wurden bereits im Dezember 2018 die Betriebszeiten des Rufsammeltaxis reduziert. Anlass seien die besseren ÖV-Verbindungen gewesen, die zu einem deutlichen Rückgang der Fahrten und der Kosten für die Stadt Arbon im Jahr 2019 geführt hätten. Aktuell tendieren die Kosten für die Stadt Arbon gegen Null, sagt Struhs. Zurückzuführen ist dies auf den Einbruch der Fahrten seit dem Beginn der Pandemie-Massnahmen im Frühling 2020.

«Seit März 2020 werden die Leistungen des Rufsammeltaxis weniger als 10-mal pro Monat in Anspruch genommen.»

Details zum Angebot des Arboner Rufsammeltaxis

Der Nachttaxi-Service zwischen Arbon und Romanshorn kostet 20 Franken und gilt vom Romanshorner Bahnhof bis zum Wohnort in Arbon und umgekehrt. Dieses verkehrt nur von Freitag bis Sonntag zwischen 0.30 und 5 Uhr. 

Fahrten in Arbon: Während der Randzeiten fährt das Rufsammeltaxi Arbon für 5 Franken vom Wohn- oder Arbeitsort zum Bahn- und Bushof Arbon sowie zur Bahnhaltestelle Seemoosriet und umgekehrt. 

Für alle anderen Fahrten muss die Kundschaft den ordentlichen Tarif bezahlen.

Gratisnummer: 0800 846 446

Weitere Informationen wie genaue Einsatzzeiten und Bedienung der Gebiete unter www.arbon.ch/rufsammeltaxi.