Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

André Schlatter (CVP) - Der Bestimmte

Am 25. November findet der erste Wahlgang fürs Amriswiler Stadtpräsidium statt. Nebst André Schlatter stellen sich auch Stefan Koster (SVP) und Gabriel Macedo (FDP) zur Wahl.
Rita Kohn/Manuel Nagel
Wahlplakat von André Schlatter. (Bild: Manuel Nagel)

Wahlplakat von André Schlatter. (Bild: Manuel Nagel)

2005 rückte der CVP-Politiker André Schlatter für den im Amt verstorbenen Parteikollegen Werner Schildknecht in den Stadtrat auf. Zu jener Zeit wurde der Stadtrat noch nach Proporz gewählt, André Schlatter war bei den Wahlen 2003 auf der Liste der CVP als Ersatz gewählt worden. 2007 trat der Amriswiler Rechtsanwalt als Bisheriger erneut zu den Wahlen an, als kumulierter Kandidat schaffte er mit 954 Stimmen mühelos die Bestätigung. Auch wurde Schlatter bei den ersten Majorzwahlen in der Geschichte des Amriswiler Stadtrats mit 1705 Stimmen souverän wiedergewählt.

Eng wurde es 2015: Bei nur einem frei werdenden Sitz traten zwei neue Kandidaten zur Erneuerungswahl an. Zwar schaffte André Schlatter mit 1343 Stimmen mühelos die Hürde des absoluten Mehrs (949 Stimmen), allerdings lag er nur gerade 14 Stimmen vor dem als überzählig ausgeschiedenen BDP-Kandidaten Markus Berner (heute CVP). Als amtsältester Stadtrat übernahm er vor dieser Legislatur das Vizepräsidium der Stadt.

Die Wahl zum Nachfolger von Peter Kummer als Stadtpräsident im Jahr 2009 verpasste André Schlatter jedoch deutlich: Im ersten Wahlgang lag er mit 666 Stimmen klar hinter der auswärtigen Kandidatin Heidi Grau (FDP, 880 Stimmen) und Martin Salvisberg (SVP, 1590 Stimmen), der im zweiten Wahlgang als einzig Antretender gewählt wurde.

André Schlatter zeigt sich als zielstrebiger und bestimmt auftretender Politiker, der Führungspositionen einnimmt und sich dezidiert für eine Sache einsetzt. Als Anwalt kennt sich der Amriswiler mit juristischen Fragen aus, als Politiker hat er auch auf kantonaler Ebene im Grossen Rat Erfahrungen gesammelt, wurde dort aber im Zuge der Proporzwahl Opfer von Sitzverlusten der CVP.

Fasnächtler und AWA-Präsident

Von sich reden machte André Schlatter in Amriswil nicht nur auf politischer Ebene: Als Mufu-Präsident gelang es ihm, die sterbende Fasnachtskultur vor dem Untergang zu bewahren, und als AWA-Präsident stand er während mehrerer Jahre für das Amriswiler Gewerbe ein. Als Präsident des Vereins «Freunde des Wasserschlosses Hagenwil» half er zudem mit, Renovationsarbeiten im Schloss umzusetzen.

Entscheiden sich die Stimmberechtigten für André Schlatter, werden sie eine starke Persönlichkeit an die Spitze der Stadt wählen, die auch immer wieder mal polarisiert. André Schlatter ist ein geübter Rhetoriker, ein erfahrener Politiker und unerschrockener Kämpfer für alles, was ihm am Herzen liegt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.