In Weinfelden gibt es ein Theater mit  amüsanten Missverständnissen

Am Samstag tritt das Trio «i tre secondi» im katholischen Pfarreizentrum in Weinfelden auf. Sie zeigen auf Einladung des Vereins A.E.S Azzurri ihr komödiantisches Programm «Zürich Hauptbahnhof».

Mario Testa
Drucken
Teilen
Das Trio «i tre secondi» mit Federico Dimitri, Fabrizio Pestilli und Giuseppe Spina tritt am Samstag in Weinfelden auf. (Bild: PD)

Das Trio «i tre secondi» mit Federico Dimitri, Fabrizio Pestilli und Giuseppe Spina tritt am Samstag in Weinfelden auf. (Bild: PD)

Am Samstag lädt der Verein A.E.S Azzurri zum Comedy-Theater im katholischen Pfarreizentrum ein. Das Trio «i tre secondi» mit Federico Dimitri, Fabrizio Pestilli und Gisuseppe Spina spielt sein Programm «Zürich Hauptbahnhof». Im letzten Jahr kamen rund 180 Gäste an den Kulturanlass. «Dieses Jahr hoffen wir darauf, die 200er-Grenze knacken zu können», sagt Franco Storniolo, Präsident des A.E.S Azzurri. «Wir führen die Theaterabende in Weinfelden schon seit acht Jahren durch.
<i tre secondi> waren auch schon hier und haben das Publikum damals bestens unterhalten.»

Im Theaterstück treffen sich ein Schweizer, ein Secondo und ein Italiener in einem Zugabteil. «Der eine kann überhaupt kein Italienisch, der andere kein Deutsch. Der Secondo versucht zu vermitteln, es ist komödiantisch», sagt Storniolo. Italienischkenntnisse seien für die Besucher nicht zwingend:

«Durch die Mimik der Schauspieler und die Fragen auf Deutsch erklärt sich die Geschichte von selbst.»

Türöffnung am Samstagabend ist um 18 Uhr. Es gibt unter anderem Kürbissuppe und Salsiccia in der Festwirtschaft. Das Theater beginnt um 20 Uhr und kostet 25 Franken Eintritt.