Amsel, Buchfink und Haussperling: Romanshorn macht mit an der Aktion «Stunde der Gartenvögel»

Von heute bis Sonntag sind Einwohner eingeladen ihren Blick auf die gefiederten Gäste  zu richten.

Markus Bösch
Drucken
Teilen
Der Blick in den eigenen Garten kann zum interessanten Erlebnis werden.

Der Blick in den eigenen Garten kann zum interessanten Erlebnis werden.

Markus Bösch

Es ist ein besonderer Anlass, um möglichst viele Menschen, Jung und Alt, für die Natur und eben speziell die Vögel zu begeistern: «Auch unser Verein ‹Vogel- und Naturschutz Romanshorn und Umgebung› lädt zur schweizweiten Veranstaltung ‹Stunde der Gartenvögel› ein», sagt Edi Scheiwiller, der Präsident des Vereins. «Vom Mittwoch, 6. Mai bis Sonntag, 10. Mai soll der Fokus auf die gefiederten Gäste gerichtet werden.»

Ornithologin liefert Bildmaterial

Um diesen Event für Vögel und Natur im Siedlungsraum den Leuten nahezubringen, hat die Ornithologin Isabelle Pfäffli Bilder und kurze Beschreibungen von sechs Gartenvögeln auf die vereinseigene Homepage gestellt: Interessierte können sich da (www.vnsro.ch) über Haussperling, Buchfink, Blaumeise, Kohlmeise, Amsel und Hausrotschwanz informieren – und sich ein Bild von diesen Gartenvögeln machen. Um sie dann vielleicht im eigenen Garten zu entdecken. Damit verbunden sind auch Erkenntnisse, wie ein vogelfreundlicher Garten und eine naturnahe Wohnumgebung aussehen und gestaltet werden können: Denn auch Vögel sind angewiesen auf eine Vielfalt an Pflanzen, Stauden, Sträuchern und Bäumen, um genügend Möglichkeiten zum Nisten zu haben und um Nahrungsquellen zu finden. Zudem stellt sich während dieser Aktion vom 6. bis 10. Mai die Vogelkennerin Iris Haffter aus Kesswil für weiterführende Fragen zur Verfügung.