Regio Energie Amriswil beruhigt: «Unser Hahnenwasser kann man bedenkenlos trinken»

Der örtliche Wasserversorger schreibt in einer Mitteilung, dass sich die Bevölkerung auf die Trinkwasserqualität verlassen könne.

Manuel Nagel
Drucken
Teilen
In Amriswil kann das Hahnenwasser bedenkenlos getrunken werden.

In Amriswil kann das Hahnenwasser bedenkenlos getrunken werden.

Symbolbild: Roland Weihrauch / DPA

«Jüngste Schlagzeilen geben Grund zur Beunruhigung», schreibt die Regio Energie Amriswil (REA) in einer Mitteilung. Allen voran werde das Fungizid Chlorothalonil im Trinkwasser thematisiert und in mehr als der Hälfte aller Kantone sei die Grundwasserqualität beeinträchtigt. «Hauptsächlich ist das Mittelland betroffen, das intensiven Obst-, Gemüse- und Ackerbau betreibt. In Amriswil werden 90 Prozent des Wassers aus dem Bodensee bezogen», so die REA. Dieses werde im Seewasserwerk Kesswil mittels Laboranalysen monatlich geprüft. Bei Bedarf führt die REA auch in kürzeren Abständen Messungen durch. Einige Prüfwerte werden permanent elektronisch gemessen. Sämtliche Prüfungen unterliegen der strengen Lebensmittelgesetzgebung. Diese Anforderung gilt auch für die zehn restlichen Prozent Quellwasser.

Zum Teil gar unterhalb der Nachweisgrenze

Klar sei: Der Mensch hinterlasse Spuren in der Natur und bei der Qualitätsprüfung stelle man im Trinkwasser Rückstände fest, schreibt die REA. Entscheidend seien aber deren Werte, und die lägen alle weit unterhalb der gesetzlichen Höchstwerte, zum Teil gar unterhalb der Nachweisgrenze. Somit könne bedenkenlos Leitungswasser getrunken werden. Dennoch erachtet es die Regio Energie Amriswil als wichtig, dass die Bevölkerung das Engagement zum Schutz des Trinkwassers mitträgt. Alle seien in der Verantwortung und gefordert, Umweltbelastungen so gering wie möglich zu halten. Das Seewasserwerk der REA ist aktuell mit dem Ersatzbau einer neuen Fassungsleitung auf rund 60 Metern Tiefe beschäftigt. Das ermögliche auch in Zukunft, Amriswil und Umgebung mit qualitativ hochstehendem Trinkwasser zu beliefern.