Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Glosse

Amriswiler ärgern sich über die Sirenen

Seit der Rettungsdienst im Feuerwehrzentrum einquartiert sind, stören sich die Anwohner über die vielen Einsätze, die mit Sirenen gefahren werden. Spätestens in einem Jahr soll der Rettungsdienst ins Zentrum zurückkehren.
Rita Kohn
Rita Kohn. (Bild: Reto Martin)

Rita Kohn. (Bild: Reto Martin)

Wenn die Rettungsdienste zu einem Notfall gerufen werden, sind sie schnell unterwegs – in der Regel mit Blaulicht und Sirene. Nur so haben sie die Chance, auf der Strasse zügig vorwärts zu kommen und rechtzeitig beim Hilfesuchenden einzutreffen. Dass die Sirene dabei gehörigen Lärm verursacht, liegt in der Natur der Sache.

Seit einiger Zeit stösst das aber in Amriswil einigen Bewohnerinnen und Bewohnern sauer auf. Sie beklagen, durch die häufigen Rettungseinsätze in ihrer Ruhe gestört zu werden. Schliesslich war niemals die Rede davon gewesen, dass die Rettungsdienste sich an der Kreuzlingerstrasse niederlassen könnten.

Anwohner bitten um leises wegfahren

So tauchen immer wieder Bitten auf, die Rettungsdienste möchten doch leise vom Areal wegfahren und die Sirene erst etwas weiter entfernt einstellen.

Wer schon in der Situation war, auf den Rettungsdienst warten zu müssen, dem können die Sirenen kaum laut genug sein. Wie beruhigend ist es doch, schon aus der Ferne zu hören, dass Hilfe naht. So ist die Wahrnehmung also verschieden.

Bald können sie aufatmen

Die lärmgeplagten Anwohnerinnen und Anwohner des Feuerwehrzentrums, wo die Rettungsdienste vorübergehend einquartiert sind, können aber aufatmen. Spätestens in einem Jahr kehren die Rettungswagen ins Zentrum zurück, ab Februar werden die neuen Räume ausgebaut.

Bei den Anwohnern für rote Köpfe sorgen wird dann nurmehr die Feuerwehr – nur nicht ganz so häufig.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.