Amriswil
Wenn die Amriswiler Orgel nicht nur pfeift, sondern auch brüllt

Am Sonntag führen die «Amriswiler Konzerte» ihr Programm fort. Mit einem Stück für Kinder – aber nicht nur.

Manuel Nagel
Merken
Drucken
Teilen
Thomas Haubrich ist der Tastenmeister der katholichen Kirche Amriswil.

Thomas Haubrich ist der Tastenmeister der katholichen Kirche Amriswil.

Bild: Donato Caspari

«Wir sind bereit!», teilen die Verantwortlichen der «Amriswiler Konzerte» in einem Schreiben mit. Denn bereits am kommenden Sonntag findet das erste Konzert nach den erst gerade beschlossenen Lockerungsschritten statt. Und diese Veranstaltung ist den jüngsten Konzertbesuchern, den Kindern gewidmet. Kerstin Haubrich wird die Geschichte über «Die Konferenz der Tiere» erzählen.

Tickets online beziehen

Die Veranstalter empfehlen, die Tickets im Voraus zu beziehen: via www.amriswiler-konzerte.ch, info@amriswiler-konzerte.ch sowie telefonisch unter 071 411 37 80 zu den üblichen Bürozeiten. (red)

Den Tieren in der afrikanischen Savanne geht das Wasser aus. Weil furchteinflössende Nashörner und Büffel das letzte verbliebene Wasserloch bewachen, begeben sich Erdmännchen Billy und Löwe Sokrates auf die Suche nach dem Wasser. Wie sich jedoch herausstellt, hat ein äusserst skrupelloser Geschäftsmann das Wasser aufgestaut, um es für sein Luxushotel zu verschwenden. Zu den Worten von Erich Kästner kommen die Töne der gewaltigen Musikmaschine, der Stephansorgel, welcher Thomas Haubrich, der Tastenmeister der katholischen Kirche, brüllende und pfeifende Töne entlockt.

«Die Konferenz der Tiere» steht am Sonntag auf dem Programm der «Amriswiler Konzerte», doch die Veranstaltung richtet sich nicht nur an Kinder.

«Die Konferenz der Tiere» steht am Sonntag auf dem Programm der «Amriswiler Konzerte», doch die Veranstaltung richtet sich nicht nur an Kinder.

Bild: PD

Die Königin der Instrumente erleben, in Kombination mit Literatur, welche die Sinne verzaubert: Das verspricht das Ehepaar Haubrich, das die Besucher in die Welt der Fantasie und zauberhaften Orgelklängen entführen will. Ein Erlebnis nicht nur für Kinder. Das Konzert in der katholischen Kirche Amriswil beginnt am Sonntag, 25. April, um 15 Uhr. Der Eintritt ist frei, es gibt jedoch eine Kollekte am Ende des Konzertes.

Vorschau

Sonntag, 2. Mai, Kirchgemeindehaus, 19.00

Hugo Wolf: Italienisches Liederbuch mit der Mezzosopranistin Irène Friedli, dem Pianisten Manuel Bärtsch, dem Bassbariton Ruben Drole und seiner Pianistin Simone Keller.

Sonntag, 9. Mai, Kulturforum, 19.00

Trio Anderscht: Die drei Musiker bringen mit ihrem Programm «Schlagfertig» überraschende Stilrichtungen zusammen, sprengen stilistische Ketten, swingen im Blues, funken im Appenzeller-Stil, schwelgen in der Klassik oder rocken wie in den 70er Jahren. (red)