Amriswil
Störbrenner zu Gast im Bohlenständerhaus

Thomas Burren aus Chressibuech kommt mit seinem fahrbaren Obstbrenner ins Museum im Schrofen.

Manuel Nagel
Merken
Drucken
Teilen
Der Obstbrenner aus Kupfer.

Der Obstbrenner aus Kupfer.

Bild: PD

Alleine der Obstbrenner aus Kupfer ist eine Augenweide und der daraus fliessende Edelbrand für den Gaumen einfach ein Genuss. Zu bestaunen ist diese Kombination diesen Sonntag, 7. März, ab 14 Uhr im Bohlenständerhaus. Dann wird der Hefenhofer Thomas Burren mit seinem fahrbaren Obstbrenner im Museum im Schrofen zu Besuch sein.

Thomas Burren mit seinem Brenner.

Thomas Burren mit seinem Brenner.

Bild: PD

Thomas Burren wird mit seinen fachlichen und kompetenten Kenntnissen den kompletten Werdegang der Brennerei von der Maische bis zum Endprodukt zeigen und vorführen. Für Burren und seine Frau Claudia war es schon immer klar, dass sie in diesem Geschäft nur dann eine Chance haben, wenn sie sich vom Grosshandel betreffend Qualität abheben können. Aus diesem Grund verarbeiten sie nur Rohstoffe aus eigenem Anbau welche sie auch entsprechend pflegen. Das sind Äpfel, Birnen, Zwetschgen, Kirschen, Quitten und Mirabellen, welche durch Verwendung von klarem Wasser zur Herstellung von Edelbränden und Edellikören ver werden.

Diese Produkte bieten Burrens nicht nur in ihrem kleinen Laden in Chressibuech an, sie können auch am Museumssonntag degustiert werden. Das Schutzkonzept des BAG werde selbstverständlich berücksichtigt, teilt das Museum mit. (man)