Amriswil
«Mit dem Jugendtreff identifizieren»: Für ein neues Logo des «YOYO» in Amriswil können die Teenager in einem Wettbewerb eigene Ideen einreichen

Anlässlich des 25+1-Jahr-Jubiläums will der Jugendtreff ein neues Logo gestalten lassen. Dafür will das Team die Jugendlichen aktiv einbeziehen. So läuft bis zu den Sommerferien ein Wettbewerb, welcher Logo-Ideen von den Teenagern sammelt. Das Gewinnerlogo wird anschliessend auf einem Metallschild verewigt.

Diego Müggler
Merken
Drucken
Teilen
Das YOYO-Team freut sich auf zahlreiche kreative Ideen für ein neues Logo.

Das YOYO-Team freut sich auf zahlreiche kreative Ideen für ein neues Logo.

Bild: PD

Mit seinen 26 Jahren ist das rostige Metallschild an der Fassade des Jugendtreffs wohl dessen ältester Gast. Eigentlich ist der YOYO-Jugendtreff in Amriswil nur für Jugendliche bis 18 Jahre. Doch nach acht Jahren, in denen das YOYO-Team mit dem Schild ein Auge zugedrückt hat, ist Schluss. Diesen Herbst muss das Logo-Schild die Baracke neben dem Fussballplatz ein für alle Mal verlassen.

An seine Stelle kommt ein neues Schild mit neuem Logo. Wie dieses aussehen soll, dürfen die Jugendlichen selbst mitbestimmen. Denn in einem Wettbewerb können sie bis zu den Sommerferien eigene Designideen und -entwürfe für das zukünftige Logo einreichen.

Das jetzige Logo wird nicht mehr lange an der Fassade des Jugendtreff sein.

Das jetzige Logo wird nicht mehr lange an der Fassade des Jugendtreff sein.

Bild: Arthur Gamsa

Anlass dazu ist das 26-Jahr-Jubiläum des Jugendtreffs am 2. Oktober. Ja, 26. Denn anders ausgedrückt ist es das 25+1 oder schlichtweg das aufgrund von Corona abgesagte und ein Jahr später durchgeführte 25-Jahr-Jubiläum.

Sich mit dem «YOYO» identifizieren

«In den letzten Jahren hat sich fast das gesamte Jugendtreff-Team ausgetauscht», sagt Raphael Gnägi. Er ist Leiter der offenen Jugendarbeit Amriswil, zu dem der Jugendtreff YOYO gehört. Auch die Jugendlichen seien nicht mehr dieselben wie vor ein paar Jahren. Weiter fährt der 32-Jährige fort:

Raphael Gnägi, Leiter der offenen Jugendarbeit Amriswil.

Raphael Gnägi, Leiter der offenen Jugendarbeit Amriswil.

Bild: Arthur Gamsa
«Mit dem neuen Logo wollen wir etwas schaffen, das von den jetzigen Jugendlichen kommt und gewissermassen ihnen gehört.»

Die Idee sei, dass sich die Teenager dadurch mehr mit dem Jugendtreff identifizieren, sagt Gnägi. «Um das zu erreichen, ist wichtig, dass sie sich selbst mit Ideen einbringen und ihre Wünsche äussern können.»

So können die Jugendlichen bis zu den Sommerferien Ideen für das neue Logo beim YOYO-Team einreichen. Von einer Bleistiftskizze bis zu einem halbprofessionellen PDF – es kann alles sein. Wichtig ist nur, dass der Name des Jugentreff, nämlich YOYO, darin enthalten ist.

Die Teenager verbringen zusammen mit den Mitarbeitenden Zeit im Jugendtreff.

Die Teenager verbringen zusammen mit den Mitarbeitenden Zeit im Jugendtreff.

Bild: Arthur Gamsa

Amriswiler Firma sponsert neues Schild

Daraufhin kann eine Gruppe von Jugendlichen, welche aktiv im Jugendtreff mithilft, eine Vorauswahl treffen. Zusätzlich dürfen sie den Mitarbeitenden ihre Erwartungen und Wünsche an das neue Logo mitteilen. Schliesslich entscheidet sich das YOYO-Team für eine definitive Logo-Idee, welche eine Designerin professionell ausarbeitet.

Schliesslich stellt die Amriswiler Firma Zweifel Metall AG das Schild mit dem neuen Logo für den Jugendtreff kostenlos her. «Wir sind für das grosszügige Sponsoring sehr dankbar», sagt Gnägi. Es zeige, dass die Bedürfnisse der Jugend in der Bevölkerung wahrgenommen werden.

Allerdings soll das Logo bis zum Jubiläum am 2. Oktober geheim bleiben. Dafür müssen alle Prozesse diskret vorübergehen und die Tafel nach der Installation an der Fassade bedeckt werden.

Wie der Nachfolger des YOYO-Logo aussieht, bleibt bis zum Jubiläum im Herbst geheim.

Wie der Nachfolger des YOYO-Logo aussieht, bleibt bis zum Jubiläum im Herbst geheim.

Bild: Arthur Gamsa

Eine Überraschung für alle

Von einem Gewinn für den Wettbewerb hat das YOYO-Team bewusst abgesehen. «Wir finden es genug, wenn der Gewinner seine Logo-Idee professionell umgesetzt und als Metallschild aufgehängt bekommt», sagt Gnägi. Damit sei der oder die Gewinnende für die nächsten Jahrzehnte ein fixer Bestandteil des «YOYO».

Ein kleines Geschenk gibt es aber trotzdem. Denn alle, die eine Logo-Idee bis zu den Sommerferien einreichen, erhalten im Anschluss eine kleine Überraschung.

Am 2. Oktober feiert der Jugendtreff YOYO sein 25+1-Jahr-Jubiläum

Am 2. Oktober feiert der Jugendtreff YOYO sein 25+1-Jahr-Jubiläum

Bild: Arthur Gamsa

Das 25+1-Jahr-Jubiläum

Anlässlich seines 25-jährigen Bestehens wollte der Jugendtreff vergangenes Jahr ein grosses Jubiläum mitsamt neuem Logo organisieren. Pandemiebedingt musste das Team aber den Anlass auf dieses Jahr verschieben.

Nun ist das 25+1-Jahr-Jubiläum auf den 2. Oktober 2021 datiert. Unter Tags gibt es einen Tag der offenen Tür für alle Amriswilerinnen und Amriswiler. Für den Abend organisieren die Jugendlichen eine Party, welche allerdings nur für die Zielgruppe des Jugendtreffs geöffnet ist. Was es dabei genau geben wird, ist noch nicht klar.