Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Amriswil hat das grösste Einkaufscenter im Kanton Thurgau

Durch den Migros-Neubau, der unter dem gleichen Label auftreten wird, baut das Center im Oberthurgau seinen bisher nur knappen Vorsprung deutlich aus.
Rita Kohn
Der Eingangsbereich beim Amriville. (Bild: Donato Caspari)

Der Eingangsbereich beim Amriville. (Bild: Donato Caspari)

Das grösste Einkaufszentrum des Kantons wird ab Ende September 2019 im Oberthurgau zu finden sein. 21000 Quadratmeter Verkaufsfläche bietet das Amriville dann, also 7000 Quadratmeter mehr als heute.

Damit wird das Amriville grösser als das Lago in Konstanz mit einer Fläche von 20000 Quadratmetern. Möglich wird das, weil die Migros beschlossen hat, ihren Neubau unter die Dachmarke Amriville zu stellen und damit einem Gesamtauftritt zu ermöglichen.

Der Detailhandel befinde sich im Wandel, sagt Klaus Morlock von der Hess Investment, Betreiberfirma des Amrivilles. Niemand könne sagen, ob das Einkaufszentrum in zwanzig Jahren noch so funktioniere, wie aktuell.

Der Online-Handel setzt dem Detailhandel zu

Schon jetzt setzen Online-Handel und das nahe Einkaufsparadies Konstanz vielen Detailhändlern zu. Dazu sagt Klaus Morlock: «Ich denke Ja. Aber der Detailhandel muss sich immer wieder neu erfinden.»

In den letzten Monaten hat sich im Amriville nord - also dem bestehenden Center - einiges getan. So ist die Gastronomie verlegt worden und bietet nicht nur mehr Platz, sondern auch ein modernes Ambiente und Tageslicht.

Der Umbau wird vom Publikum gut aufgenommen

Die Besucherzahlen zeigen, dass der Umbau vom Publikum geschätzt wird. «Es ist ein grosser Aufbruch», sagt Hermann Hess, Inhaber der Hess Investment. Das wird sich bis September auch in einem neuen, grosszügigeren Eingangsbereich und vorallem in der Aussenraumgestaltung zeigen.

Die Mall des Einkaufszentrums Amriville. (Bild: Donato Caspari)

Die Mall des Einkaufszentrums Amriville. (Bild: Donato Caspari)

Der grosse Platz, verbindet nicht nur die beiden Center-Bereiche nord und süd (noch im Bau) sondern bietet auch genügend Fläche, um Veranstaltungen durchzuführen.

Ein begehrter Standort für den Detailhandel

«Das Amriville wird nicht nur im Oberthurgau sondern im ganzen Kanton ein begehrter Standort für den Detailhandel sein», prognostiziert Hermann Hess. Durch das breite Angebot müssten die Leute nicht mehr nach Konstanz fahren, um das Einkaufserlebnis zu geniessen.

Dass sich die Attraktivität des Amrivilles durch den Neubau weiter steigert, wissen auch die Mieter. Aktuell ist nach der Geschäftsaufgabe eines Mieters nur noch eine Teilfläche frei.

Einen deutlichen Sprung nach vorne

Das Amriville liegt mit seiner aktuellen Verkaufsfläche auf Rang 78 beim Ranking der 190 grössten Schweizer Shopping-Center. Ab Ende September 2019 wird es sich auf Rang 25-28 bewegen. Das nächstgrössere Shopping-Center im Kanton ist das Karussell Kreuzlingen, das sich mit 13600 m2 auf Rang 83 bewegt. Das Allmendcenter Frauenfeld liegt auf Rang 92 (12850 m2), die Passage Frauenfeld auf 112 (10320 m2), Novaseta Arbon auf 135 (8618 m2) und Seepark Kreuzlingen auf 150 (7408 m2). Der Säntispark Abtwil (ohne Freizeitpark) ist auf Rang 130 (8859 m2). (rk)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.