Am Sonntag bleiben die Mädchen beim Fussball in Berg unter sich

Der Thurgauer Fussballverband veranstaltet zum vierten Mal ein GirlsDay. Die für den Mädchen- und Frauenfussball verantwortliche Silvia Heeb sagt, der Anlass entspreche einem grossen Bedürfnis.

Luana Bürge
Drucken
Teilen
Am Girls Day in der Mehrzweckhalle Neuwies in Berg erleben die Mädchen spannende Trainings und ein kleines Fussballturnier.

Am Girls Day in der Mehrzweckhalle Neuwies in Berg erleben die Mädchen spannende Trainings und ein kleines Fussballturnier.

(Bild: Reto Martin)

Wie viele Mädchen haben sich für den Girlsday angemeldet?

Silvia Heeb: Bis jetzt haben sich bereits 22 engagierte Spielerinnen angemeldet. Gegen den Schluss kann sich die Anzahl aber noch vergrössern.

Warum organisieren Sie speziell einen Tag für Mädchen?

Silvia Heeb, Verantwortliche für Mädchen- und Frauenfussball TFV.

Silvia Heeb, Verantwortliche für Mädchen- und Frauenfussball TFV.

(Bild: Urs Bucher)

Es bietet eine sportliche Aktivität für Spielerinnen und eine Chance für Mädchen, welche in Knabenmannschaften kicken, mal nur mit Mädchen zu spielen.

Was erleben die Mädchen an diesem Tag?

In der Merzweckhalle in Berg finden Geschicklichkeitsposten, ein Turnier und anschliessend auch eine Autogrammstunde mit Karin Bernet statt. Die ehemalige Schülerin der Thurgauer Sportschule spielt jetzt als Aussenverteidigerin beim FC Zürich. Als Abschluss essen die Teilnehmerinnen gemeinsam zu Mittag. Der Anlass dauert von 10 bis 13 Uhr.

Mehr zum Thema