Affeltrangen
Festzelt brennt nach Party – Ermittlungen laufen

Vergangenen Samstag brannte in der Nähe von Affeltrangen ein Festzelt. Es entstand ein Schaden von 200'000 Franken.

Sabrina Bächi
Drucken
Teilen
Das abgebrannte Festzelt des «Ülä-Fäst».

Das abgebrannte Festzelt des «Ülä-Fäst».

Bild: Screenshot Instagram

Am frühen Samstagmorgen kam es in Zezikon zu einem Brand von einem Festzelt. Um 5.30 Uhr ging der Notruf ein, die Feuerwehr Lauchetal war rasch vor Ort und konnte gemeinsam mit Privatpersonen den Brand löschen. Wie die Polizei in einer Mitteilung schreibt, beträgt der Schaden rund 200'000 Franken. «Die Brandursache ist immer noch unbekannt», sagt Claudia Brunner vom Mediendienst der Kantonspolizei.

Zur Spurensicherung und Klärung der Brandursache wurde der Brandermittlungsdienst sowie der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei aufgeboten. Des Weiteren hoffte die Polizei mittels Zeugenaufruf weitere Informationen zu erhalten. «Bislang sind wenig Hinweise eingetroffen», sagt Brunner auf Nachfrage.

Eine Fasnachtsgruppe organisierte eine Party

Wie auf Facebook zu erfahren ist, hat die Fasnachtsgruppe «Gaili Ülänä» am Freitagabend den Anlass «Ülä-Fäst» organisiert. Als am Samstagmorgen das Feuer ausbrach, war die Party jedoch längst vorbei, sagt Loris Gancner, Mitglied der Fasnachtsgruppe, auf Anfrage. Die Gruppe will sich zum Brand derzeit noch nicht weiter äussern. «Wir wollen zuerst wissen, warum das passiert ist», sagt er.

Das Fest sollte der Gruppe einen finanziellen Zustupf für ihre Fasnachtswagen und Kostüme ermöglichen. Trotz Eintritt kann Gancner nicht sagen, wie viele Besucher genau an der Party waren. Auf Bildern in den sozialen Medien ist zu sehen, dass viele Personen vor Ort gewesen sein müssen.

«Wir hatten ein vom Kanton bewilligtes Schutzkonzept und die Bewilligung der Gemeinde Affeltrangen», sagt Gancner – die Party fand in der Müllwies statt. Der hohe Sachschaden entstand nicht primär wegen des Festzeltes, dass wohl auch nur teilweise abbrannte, sondern vor allem wegen des Inventars, wie DJ-Pult, Technik und Bar. Doch trotz allem, auch am Samstag wurde gefeiert. Einfach ohne Zelt, wie Gancner erklärt.

Hinweis: Wer Angaben zum Brand machen kann oder Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich beim Kantonspolizeiposten Münchwilen unter 058 345 28 30 zu melden.

Aktuelle Nachrichten