Achtung, hier ist keine Bombe drin: Im Koffer am Bahnhof in Romanshorn befindet sich nur Technik

Die schwarzen Boxen am und um den Bahnhofplatz führen derzeit Verkehrsmessungen durch. Sie werden als Grundlage für eine Neugestaltung der Begegnungszone benötigt.

Drucken
Teilen
Der Koffer steht bei der Hafenlounge in Romanshorn.

Der Koffer steht bei der Hafenlounge in Romanshorn.

PD

(red) Die verdächtigen schwarzen Koffer am und um den Bahnhofplatz Romanshorn beinhalten Technik und Strom für die derzeit stattfindenden Verkehrsmessungen der Stadt. Sie seien absolut ungefährlich, heisst es in einer Mitteilung.

Aufmerksamen Passanten und Passantinnen seien die mit Videokameras verbundenen Technikboxen im Strassenbild von Romanshorn bereits aufgefallen. Trotz dem etwas martialischen Aussehen gehe von ihnen keinerlei Gefahr aus, schreibt die Stadt. Sie würden lediglich der Messung der Verkehrsströme am und um den Bahnhofplatz dienen.

Die Messungen werden diese Woche durchgeführt. Die Erkenntnisse daraus fliessen in die Neugestaltung der Begegnungszone ein. «Der Daten- und Persönlichkeitsschutz ist gewährleistet», heisst es in der Mitteilung weiter.

Verkehrsmessungen als Grundlage für Neugestaltung

Der Bahnhofplatz soll im Bereich der heutigen Begegnungszone im Rahmen einer Gesamtkonzeption neu organisiert und gestaltet werden. Um aussagekräftige Grundlagen zum multimodalen Verkehr (Nutzung verschiedener Verkehrsmittel innerhalb eines bestimmten Zeitraums) zu bekommen, werden Verkehrsmessungen am Bahnhofplatz, den zuführenden Strassen sowie bei der Anlegestelle der Schweizerischen Bodensee Schifffahrts AG nahe der Gleisunterführung durchgeführt.

Neben dem fahrenden Verkehr werden auch die Anzahl der Radfahrer, Fussgänger, der Taxis und Busse sowie deren Aufenthaltsdauer am Bahnhofplatz ausgewertet, teilt die Stadt mit.

Mehr zum Thema

Romanshorn misst Verkehrsströme

Der Bahnhofplatz soll neu organisiert und gestaltet werden. Um aussagekräftige Grundlagen zu schaffen, werden entsprechende Messungen am Bahnhofplatz, den zuführenden Strassen und bei der Anlegestelle der Bodensee-Schifffahrt durchgeführt. Die Messungen finden am 19. und 20. sowie 22. und 23. August statt.