Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

50 Jahre Kanti Kreuzlingen: Ein buntes Fest für die Pionierin

Vor 50 Jahren hart erkämpft hat sich die Kantonsschule längst etabliert. Am Samstag feierten Ehemalige und aktuelle Kantifreunde das Jubiläum.
Manuela Olgiati
Die Band der Kantonsschule Kreuzlingen begrüsst und unterhält die Gäste mit Hits von Legenden. (Bild: Manuela Olgiati)

Die Band der Kantonsschule Kreuzlingen begrüsst und unterhält die Gäste mit Hits von Legenden. (Bild: Manuela Olgiati)

«Kommen Sie mit auf eine Zeitreise!», fordern Wegweiser auf. Kantischüler lassen die Festbesucher in unterschiedliche Epochen blicken. Mit der Hippiebewegung verbinden die Schülerinnen Milena Studer und Nina Mussoi den Sound aus der Jukebox.

Mit der Ausstellung der Maturaarbeiten der Gegenwart lassen sich Antworten für die nächsten 50 Jahre finden. Einen Neubau der Zukunft sehen einige Schüler in ihrer Campusausstellung mit eleganten unterirdischen Etagen und Schulzimmern. Beim Rundgang durch Schulzimmer und Korridore treffen Bekannte auf ehemalige Schüler. Es werden Erinnerungen ausgetauscht, die Freude des Wiedersehens geteilt. Ein Bub schaut fragend seinen Vater an: «Hattest du in diesem Schulzimmer Unterricht?»

Christian LohrNationalrat und Ehemaliger der Kanti Kreuzlingen(Bild: Manuela Olgiati)

Christian Lohr
Nationalrat und Ehemaliger der Kanti Kreuzlingen
(Bild: Manuela Olgiati)

«Vor 40 Jahren wurde für mich hier die Basis für den politischen Weg gelegt. Ich bin stolz auf die Kanti Kreuzlingen.»

Ein Ehemaliger, der 1994 die Matura schaffte, ist Alexander Salzmann. Er lobt das familiäre seiner Schule: «Als 1001. Schüler an der Kanti Kreuzlingen wurde ich vom damaligen Rektor René Imesch zum Pizzaessen eingeladen.»

Rück- und Ausblick zugleich

Das emotionale Band knüpfen die Schülerbands live mit Hits von Legenden. Matteo Lentini-Quadrelli und Marco Di Giuseppe klären mit selbst gedruckten Magazinen über die Schülerorganisation und das Wirken an der Kanti auf.

«Pionierin mit Kämpferherz» heisst der Titel der Chronik, die Daniel Hurtado verfasst hat. Familiär und innovativ – so zeigte sich die Kanti zum Jubiläum den Besuchern.

Von null auf über 300 in 50 Jahren

Am Festakt am Samstagmorgen spricht Regierungsrätin Monika Knill von einer guten Entwicklung trotz komplizierter Geburt. Adrian Rüedi, der Präsident der Stiftung zur Errichtung einer Kantonsschule im Seetal, hielt Rückschau auf das Komitee von damals. Der Bedarf an Mittelschulen habe sich längst abgezeichnet. Auslöser dafür war die Abstimmung über die Erweiterung der Kanti Frauenfeld. «Heute sind es über 300 Jugendliche, die sich in Kreuzlingen auf ihre Zukunft vorbereiten», sagt Rektor Arno Germann. Der Kreuzlinger Stadtpräsident Thomas Niederberger betont den starken Standort Kreuzlingen im gehobenen Bildungsbereich.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.