1000 Tage nach dem Brand feiert der Weinfelder Schuhmacher Antonio Mente Wiederaufbau

Am Samstag feierte die Familie Mente ein Fest zum Wiederaufbau des abgebrannten Hauses. Die Schuhmacherei an der Amriswilerstrasse wird an diesem Tag zum Treffpunkt von ganz Weinfelden.

Manuela Olgiati
Drucken
Teilen
Antonio Mente wird am Fest von vielen Besuchern umringt. (Bild: Reto Martin)

Antonio Mente wird am Fest von vielen Besuchern umringt. (Bild: Reto Martin)

Offene Türen überall. Die Besucher gehen langsam durchs Haus und reden. Antonio Mente erzählt, dass fast alle seiner sechs Kinder künftig wieder mit ihm und seiner Frau im Haus wohnen. Der leidenschaftliche Schuhmacher und seine Familie blicken auf schwierige Jahre zurück. Am Samstag feierte die Familie Mente gemeinsam mit der ganzen Stadt ihren Tag der offenen Tür zum Wiederaufbau der nieder gebrannten Schuhmacher-Werkstatt.

2016 zerstörte ein Grossbrand kurz vor Weihnachten das ganze Haus. Die Betroffenheit ist noch spürbar. Sarah Arpagaus und ihr Partner sprechen mit Michael Mente, dem ältesten Sohn, in seinem neuen Wohnzimmer über die Erlebnisse. Arpagaus war es, die als Erste die Polizei und Feuerwehr alarmierte.

Stark freut sich über den Wiederaufbau

Das Fest ist ein Dank an die Bevölkerung und deren grosse Solidarität. Für 500 Gäste ist Familie Mente im Festzelt gerüstet. Unter die Gäste mischen sich Regierungsratspräsident Jakob Stark und seine Frau. «Eine meiner treuen Kundinnen», sagt Mente.

Der Brandschutzfachman Mario Wälchli nickt zufrieden nach dem Rundgang durch das moderne Gebäude. Alle freuen sich am gelungenen Wiederaufbau. Architekt Roberto Bellotti führt die Besucher durch das Haus. Eichen- und Fichtenholz dominieren in der modernen Liegenschaft. Kombiniert mit modernen Materialien.

Das Haus gefällt

«Bella, bella», ruft eine Besucherin. «Mi piace molto», ein anderer Besucher. «Wunderschöö» die Lobesworte in Schweizerdeutsch. «Aus meiner Sicht auch etwas Luxus», kommentiert Antonio Mente, der das Einfache gewohnt sei. «Doch hier kann ich Schuhe flicken und mein Lebenswerk fortsetzen». Ab September soll es soweit sein, dann findet der Umzug statt.

Da und dort eine Umarmung. Fröhliches Beisammensein. Dazu gibt es italienisches Essen, Penne. Ein Fest mit fröhlichen und glücklichen Gesichtern. Experten der Oscar Bärtschinger AG zeigen im Hinterhof, wie man Brände rasch löscht. «O Sole Mio» singt das Duo Pasquale und Maria. Draussen regnet es wie aus Kübeln.

Mehr zum Brand und der Familie Mente lesen Sie hier:

Aktuelle Nachrichten