Kreislaufproblem auf der Autobahn

FRAUENFELD. Ein Autolenker hat sich gestern vormittag bei einem Selbstunfall auf der Autobahn A7 bei Frauenfeld leicht verletzt. Der 58jährige Lenker fuhr auf der Autobahn A7 in Richtung Konstanz. Zwischen den Autobahnausfahrten Frauenfeld West und Ost wurde es ihm angeblich schwarz vor Augen.

Drucken
Teilen

FRAUENFELD. Ein Autolenker hat sich gestern vormittag bei einem Selbstunfall auf der Autobahn A7 bei Frauenfeld leicht verletzt. Der 58jährige Lenker fuhr auf der Autobahn A7 in Richtung Konstanz. Zwischen den Autobahnausfahrten Frauenfeld West und Ost wurde es ihm angeblich schwarz vor Augen.

Er verlor die Kontrolle über sein Auto und kollidierte mit der Mittelleitplanke. Der Wagen kam auf der Überholspur zum Stillstand. Der Verunfallte verletzte sich leicht und wurde vom Rettungsdienst zur Kontrolle ins Spital gebracht, wie die Polizei mitteilt. Für die Unfallaufnahme wurde die Überholspur auf dem betroffenen Streckenabschnitt kurzfristig gesperrt. Es entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren tausend Franken. (red.)