Krebsregister

Trägerorganisation des Krebsregisters ist die Krebsliga St. Gallen-Appenzell, die rund 30 Prozent der Kosten trägt.

Drucken
Teilen

Trägerorganisation des Krebsregisters ist die Krebsliga St. Gallen-Appenzell, die rund 30 Prozent der Kosten trägt.

Die Finanzierung des Krebsregisters erfolgt durch die Kantone St. Gallen und Appenzell AR (Leistungsauftrag), einen Beitrag des Kantons Appenzell AI und die Krebsliga St. Gallen-Appenzell. Der Bund unterstützt durch das Sekretariat für Bildung und Forschung die epidemiologische Krebsforschung.

Die Aufgaben des Krebsregisters sind:

• Monitoring der Krebsinzidenz (neu diagnostizierte Fälle), der Krebssterblichkeit sowie der damit verbundenen Überlebenszeit der Wohnbevölkerung der Kantone St. Gallen und beider Appenzell;

• Qualitätssicherung der Prävention und Behandlung von Krebskranken in der Region;

• Epidemiologische Krebsforschung. (lö)

Aktuelle Nachrichten