Kontrollschild bei Unfallstelle verloren

GOMMISWALD. Am frühen Sonntagmorgen, um 3.40 Uhr, ist auf der Ernetschwilerstrasse ein Auto in einen Kandelaber geprallt. Der Alkoholatemlufttest beim 47-jährigen Fahrer ergab einen Wert von über 1,6 Promille.

Drucken
Teilen
Eines von vielen Unfallautos: Der Autofahrer war nach dem Unfall schon zu Hause, da merkte er, dass er das Kontrollschild verloren hatte. (Bild: Kapo SG)

Eines von vielen Unfallautos: Der Autofahrer war nach dem Unfall schon zu Hause, da merkte er, dass er das Kontrollschild verloren hatte. (Bild: Kapo SG)

Der 47-Jährige fuhr mit seinem Auto von Ernetschwil in Richtung Gommiswald. Dieses geriet auf der schneebedeckten Fahrbahn über den linksseitigen Strassenrand und prallte frontal gegen einen Kandelaber. Der Autofahrer fuhr ohne sich um den Schaden zu kümmern nach Hause. Dort stellte er fest, dass er das Kontrollschild beim Unfall verloren hatte. Bei der Rückkehr an die Unfallstelle wurde er von Kantonspolizisten empfangen. Es wurde eine Blutprobe angeordnet und der Führerausweis abgenommen. Der Sachschaden beträgt gemäss Polizeimeldung mehrere tausend Franken. (kapo/chs)

Aktuelle Nachrichten