Kollision führt zu Verkehrsbehinderungen auf der Autobahn

WÄLDI. Am Mittwoch sind auf der Autobahn A7 bei Wäldi zwei Autos kollidiert. Verletzt wurde niemand. Es kam während der Unfallaufnahme jedoch zu leichten Verkehrsbehinderungen.

Merken
Drucken
Teilen
Bei der Kollision wurde niemand verletzt. (Bild: Kapo TG)

Bei der Kollision wurde niemand verletzt. (Bild: Kapo TG)

Ein 55-jähriger Autofahrer war kurz nach 6.30 Uhr auf der Normalspur der A7 in Richtung Zürich unterwegs. Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau kam es auf Höhe Wäldi zur seitlichen Kollision mit einem auf der Überholspur fahrenden Auto eines 56-Jährigen, wie es in einer Mitteilung heisst. Es wurde niemand verletzt. Der Sachschaden an Fahrzeugen und Anlagen beträgt mehrere zehntausend Franken. Während der Unfallaufnahme kam es zu leichten Verkehrsbehinderungen. Die Kantonspolizei Thurgau klärt den genauen Unfallhergang ab. (kapo/maw)