Kollision auf vereister Fürstenlandbrücke

ST.GALLEN. Am Karfreitag sind auf der Zürcher Strasse, Höhe Fürstenlandbrücke, zwei Fahrzeuge kollidiert. Verletzt wurde niemand. Es entstand beträchtlicher Sachschaden.

Drucken
Teilen

Um 6.10 Uhr geriet ein Fahrzeuglenker auf der vereisten Strasse gegen die Fahrbahntrennungsmauer, wie die St.Galler Stadtpolizei mitteilt. Anschliessend geriet er mit seinem Wagen auf die stadteinwärts führende Fahrspur. Ein gleichzeitig stadteinwärts fahrender Fahrzeuglenker wich nach links aus, um eine Frontalkollision zu vermeiden. Trotzdem kam es dann zu einer frontal-seitlichen Kollision. Bei einem Fahrzeuglenker zeigte sich, dass dieser seinen Wagen unter Alkoholeinfluss (1.19 Promille) gelenkt hatte. Es wurde eine Blutprobe angeordnet. Den Führerausweis musste er auf der Stelle abgeben. Die Autos mussten abgeschleppt werden. (stapo/maw)

Aktuelle Nachrichten