Kokaindealer ermittelt

ST.GALLEN. Die Kantonspolizei St.Gallen hat die Ermittlungen zu vier Kokaindealern abgeschlossen. Ein Österreicher und drei Nigerianer wurden bereits im Sommer 2012 festgenommen.

Drucken
Teilen

Die Kantonspolizei St.Gallen führte im Sommer 2012 eine ausländerrechtliche Kontrolle in der Wohnung des 37-jährigen Österreichers durch. Dabei traf sie auch drei nigerianische Touristen im Alter von 26, 27 und 33 Jahren an. Bei der weiteren Überprüfung stiessen die Beamten in der Wohung auf rund ein Kilogramm verpacktes Kokain.

Die Staatsanwaltschaft eröffnete ein Strafverfahren und beauftragte die Kantonspolizei mit den Ermittlungen. Diese ergaben, dass der 26-jährige Nigerianer zwischen Dezember 2011 und Juli 2012 mehrere Kilogramm Kokain verkauft hatte. In der gleichen Zeit verkaufte der 27-jährige Nigerianer mehrere hundert Gramm Kokain an Abnehmer im Raum St.Gallen und Zürich. Den beiden anderen Personen konnte die Beteiligung am Drogenhandel nicht nachgewiesen werden, sie befinden sich wieder auf freiem Fuss. (kapo/rr)

Aktuelle Nachrichten