Koalitionsvertrag unterzeichnet

Merken
Drucken
Teilen

RegierungsbildungIm Fürstentum Liechtenstein werden die beiden Volksparteien FBP und VU auch die nächsten vier Jahre eine fünfköpfige Regierungskoalition bilden. Regierungschef bleibt Adrian Hasler, der seine zweite Amtsperiode in Angriff nimmt. Die zwei Parteien, die mit wenigen Ausnahmen seit Jahrzehnten die Regierung in Vaduz stellen, einigten sich auf einen neuen, 17 Seiten umfassenden Koalitionsvertrag mit Gültigkeit bis ins Jahr 2021. Der Vertrag wurde am Dienstag in Vaduz unterzeichnet, wie die beiden Parteien bekanntgaben. Das Koalitionsabkommen regelt die Grundsätze der Zusammenarbeit in zwölf Programmpunkten. Der Staatshaushalt, die Infrastruktur und der Verkehr, die Wirtschaft, Aussenbeziehungen oder die Umwelt werden darin thematisch abgehandelt. Die Parteitage von FBP und VU hatten den Vertrag am Montagabend grossmehrheitlich respektive einstimmig abgesegnet. (sda)